«

»

1980 REFORGER – Certain Rampart – Datenblatt – Datasheet

15.09.1980-24.09.1980 Certain Rampart 
Übungsbeginn / Start Ex:15.09.1980
Übungsende / Endex: 24.09.1980
Übungsart / Type of Ex:FTX
Nationen / Nations:US, GE, CDN
Fahrzeuge gesamt / Vehicles:12800
Einheiten / Units:
Übungsleitung / Exercise management:(US) - VII. Corps
Blau / Blue:
(US) 1st Armored Division
(US) 2nd Armored Cavalry Regiment
(CDN) 4th Mechanized Brigade Group (CMBG)
(GE) PzBtl 114
REFORGER TROOPS:
(US) 4th Infantry Division (Ft. Carson, Colorado)
(US) 2nd Battailon/34th Armored Regiment
(US) 3-178 Field Artillery Battailon (M-110) ARNG (South Carolina)
(US) 82nd Airborne Division (Ft. Bragg, North Carolina) (Teile)
USNG (900 Mann)
(US) - Engineer Battailon Support
(US) - Combat Support Units
Orange:(US) - 3rd Infantry Division (Würzburg)
(US) - 2nd BN 57 ADA (eine HAWK Batterie)
(US) - 2-64th Armored Regiment (Schweinfurt)
(US) - 72nd Field Artillery Brigade
(GE) - PzGrenBrig 35 - Stabskompanie
(GE) - PzBtl 354
(GE) - PzBtl 353
(GE) - PzGrenBtl 352 (eine Kompanie)
(GE) - PzGrenBtl 152
(GE) - PzArtBtl 355 (eine Batterie)
(GE) - PzAufklBtl ???
(GE) - PzPiBtl 350 (M48 A2 G AVLB)
(GE) - PzJgKp 350
(GE) - InstKp 350
(GE) - NachschKp 350
(GE) - FlaRakBtl 34 (eine Batterie)
Leitungs- und Schiedsrichterdienst: / Referees service:(US) - 3rd Aviation Bttn
Soldaten / Soldiers :41.000 (2.000 Reservisten)
Radfahrzeuge / Wheeled Vehicles:9.500
Kettenfahrzeuge / Tracked Vehicles:3.300
Hubschrauber / Helicopter:350
Düsenflugzeuge / Jets:260
Manöverzentrale / EX-HQ:Katterbach
Übungsraum / Training Area:Nuernberg, Augsburg, Regensburg, Ansbach, Gunzenhausen,
Ingolstadt, Scheyern
Ballungsraum / Main Training Area:Fuenfstetten, Muendlingen, Gunzenhausen, Geilsheim,
Auhausen, Treuchtlingen, Spalt, Altmuehltal, Ochsenfeld,
Solnhofen, Kaldorf, Petersbuch
Brückenschläge / River Crossings:über die Altmühl bei Eichstätt, Walting und Kipfenberg

am 19.09.1980 und 20.09.1980 über die Donau
bei Ingolstadt (OT Zuchering)
Luftlandungen / Airdrops:
Besonderheiten / Features:Es wurden 16.000 US Soldaten aus den USA eingeflogen.
Davon gehörten 2.000 Soldaten der US Nationalgarde an.
Die Masse der Reforger-Truppen war in die
„Spearpoint 80“- Übung eingebunden
Es gab täglich 260 Luftwaffeneinsätze durch die US Air Force
Am 15.09.1980 gleich zu Begin des Manövers stürzte eine "Bell OH-58A Kiowa" in der Nähe von Gunzenhausen ab.
Der Pilot deer Bell. Captain Steven M. Strickland verlor bei diesem Unfall sein Leben. Die beiden anderen Besazungsmitglieder überlebten.
Der Hubschrauber gehörte zur B Company, 3rd Aviation Bttn, US Army.
Das 3rd Battalion -178st Field Artillery Regiment hinterließ
mit ihren M110 einiges an Flurschäden, bei dem Versuch
die Ortschaft Solnhofen durch eine enge und steile Gasse
zu passieren
Am Ortsrand von Mantlach wurde ein 1.000m langer
Behelfsflugplatz errichtet, auf dem viermotorige
Hercules Maschinen landeten, die in den USA gestartet waren
Bahnhof Gunzenhausen (2nd ACR und Panzerbataillon 354)
Additional information? Photos?Please mail me: armaniwoe (at) online.de
1st Version by Sven Karp, Wolfgang Igert, herzlichen Dank!reworked version by:
Arnd Wöbbeking

 

Arnd Wöbbeking
Follow me

Arnd Wöbbeking

Techn. Angesteller, Fotoarbeiten bei Phototeam-Hagenohsen
Aufgewachsen zu der Zeit des Kalten Krieges! Viele Manöver hier im Landkreis Hameln-Pyrmont miterlebt! Dadurch resultierte auch meine erste Webseite www.british-army-in-hameln.com!
Arnd Wöbbeking
Follow me

Über den Autor

Arnd Wöbbeking

Aufgewachsen zu der Zeit des Kalten Krieges! Viele Manöver hier im Landkreis Hameln-Pyrmont miterlebt! Dadurch resultierte auch meine erste Webseite www.british-army-in-hameln.com!

2 Kommentare

  1. 2
    Pinzgauer

    Interessant zu lesen….
    Danke dafür

  2. 1
    ossim

    Hallo Wolfgang,

    Erstklassige Datensammlung!!!
    Kann das sein das der Hubschrauberabsturz bei Obermögersheim war ?
    Weißt du näheres darüber ?

    Gruß
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Translate »