«

»

1987 REFORGER – Certain Strike – Galerie Rajes

© Heinrich Rajes

Das einzige Reforger-Manöver in Norddeutschland fand vom 14.-24.9.1987 statt. Zwei Tage und Nächte rollten die Rad – und Kettenfahrzeuge des 3.US – Korps durch den südlichen Landkreis Diepholz um die Übergangsstellen an Weser und Aller zu erreichen. Für mich sollte es leider die letzte Gelegenheit sein die US-Fahrzeuge in adäquater Stückzahl und einem vernünftigen Tarnanstrich vor die Linse zu bekommen. Der Gamma Goat war bereits fast vollständig vom Hummer verdrängt worden und auch für andere Fahrzeugklassen wie die Dodge M880 Serie stand das Ende bevor. Leider habe ich das alles erst
Jahre später begriffen. Die Fotos entstanden beim Aufmarsch in Lemke bei Nienburg sowie in Westen bei Dörverden wo Artillerie und Panzermörser Richtung Allerübergang Barnstedt rollten.

Gruß Heinrich

+++

 

Über den Autor

Heinrich Rajes

9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 9
    ff_holtum

    Irgendwie war es wirklich anders! Gerade läuft die Verlegung zu ATLANTIC RESOLVE. Und was für eine Show! Für eine Hand voll Fahrzeuge werden Zäune gezogen und Wachen aufgstellt – auf einem militärischen Verladebahnhof….
    Heinrich, Heinrich, was hast Du uns für schöne Zeugnisse überlassen, die uns erinnern, was Militär einmal war…damals war das zehnfache Personal und Material unterwegs!
    Wir haben es erlebt, wozu eine Armee fähig war.
    Tolle Bilder!

  2. 8
    Ad

    Gut das Du die letzte Gelegenheit in diesem Maß wahr genommen hast! Danke für diese grandiose Bilderstrecke! Gruß Arnd

  3. 7
    Thomas Dittmann

    Servus!
    grossartige aufnahmen! eine zeit indem die amis einen generationenwechsel der Fahrzeuge vollzogen,eine intressante Epoche wie ich meine. alt und neu gemischt,so eine zeit erleben wir ja gerade wieder,hummve und co werden heute nach und nach durch neue Fahrzeuge ersetzt.
    ich liebe einfach diese bilder der alten amikarren und panzer,wobei ich den m728 im jahre 2012 nochmal erleben durfte als er aus seinem dasein als sockelfahrzeug herausgeholt wurde und m109 Paladin in Schweinfurt vom waschplatz in die Kaserne schleppte weil die besatzungen im Einsatz noch waren aber die panzer schon in Schweinfurt. hätte ich wenigstens davon bilder,aber nein.
    vielen dank für das zeigen deiner einmaligen bilder hier!

    grüsse

    thomas

  4. 6
    Manfred Janz

    Hallo,

    klasse Bilder aus einer klasse Zeit!
    Danke für’s Zeigen 🙂

    LG Mani Janz

  5. 5
    Horst Walter

    Sehr geehrter Herr Rajes,

    das ist wirklich der perfekte Abschluß zu diesen REFORGER Beiträgen. Günthers Kommentar spiegelt das was ich empfinde. Auch ein Brite hat sich ins Bild gemogelt….absolute Oberklasse. Hier gibt es viele viele Beiträge, das ist ein ganz besonderer. Ich sage herzlichen Dank.

    Es grüßt der Horst

  6. 4
    Michi73

    Moin,
    absolut Hammer Bilder. Ich kann mich noch gut an die Übung erinnern, hier (der Raum Osnabrück) war ja Aufmarschgebiet und es wurde hier im Umkreis jede Bahnrampe genutzt um die Fahrzeuge zu entladen. Da kommen Erinnerungen hoch!
    Danke fürs zeigen!

    Gruß
    Michi

  7. 3
    Lars de Vries

    Moin Heinrich,
    unglaubliche Zeitreise mit einmaliger Ausbeute. Die Fahrzeugvielfalt hat es damals halt ausgemacht….alle Fahrzeuge anders…ein Augenschmauß. Danke das wir sie zeigen dürfen…ein absolutes Highlight auf unserer Seite. Herzlichen Dank.

    Gruß Lars

  8. 2
    Patrick Wiegmann

    Hallo Heinrich.

    Mensch was war das für eine geile Übung bei uns vor der Haustür. Gott sei dank hast Du wenigstens die Kamera dabei gehabt und hast die Übung mit Deinen spitzen Aufnahmen fest gehalten. Danke fürs zeigen.

    Gruß Patrick

  9. 1
    Guenther H.

    Für den,der diese Zeiten nicht miterlebt hat,wird es vermutlich für immer ein Buch mit sieben Siegeln bleiben, das altgediente Manöverfreaks regelmäßig in’s Schwärmen geraten beim Anblick solcher TOP Aufnahmen..aber wer das Pfeifen der REO’s,das Grollen schwerer Panzermotoren von M60 etc. gehört ,mit dem Fahrrad Kilometer gefressen hat und am Schluß dann mitten in einer Panzerschlacht war,dieses kribbeln im Bauch verspürt hat,wenn Kolonnen anrollten,des Nachts im Blinklicht´-Gewitter der Rundumleuchten aus dem Fenster hing nur der wird verstehen was in einem “Nostalgiker” vorgeht,wenn er mit Bildern aus jenen Tagen konfrontiert wird.
    Jeder “Veteran” wird jetzt wieder in anderen “Sphären” sein und ich frage : “Wisst ihr noch?”

    In diesem Sinne:

    DANKESCHÖN für’s zeigen!

    Gruß
    Günther

Schreibe einen Kommentar

Translate »