«

»

1999 Rhine Army Summer Show – Galerie Käthner

Auf dem Rückweg von den Externsteinen sah ich von der B1 ein mir damals unbekanntes Volksfest, dessen Eintrittspreis nicht gerade günstig war. ( 25DM) Diese Volksfest, das von den britischen Streitkräften organisiert wurde, fand ihren Ursprung bereits 1947 in Sennelager, wo es noch als Pferde und Jagdausstellung geführt wurde. Ab 1949 wurde diese dann in Bad Lippspringe abgehalten. Ab 1960 hieß es dann Anglo-German Horse Show um dann ab 1971 den endgültigen Namen „Rhine Army Summer Show, kurz RASS erhielt. Das Volkfest wuchs in den Jahren weiter an, so das sogar hier im Jahre 1999 erstmals noch ein Rock-Konzert stattfand, aufgetreten ist unter anderem Status Quo. 1996 war ich das erste mal dort.  Zu meinem Ärger hatte ich nur noch ein Bild in der Minox….dieses eine Bild ist hier in der Galerie die Nr.11.  Es sollte bis 1999 dauern bis zu meinem nächsten Besuch, und das seht ihr nun hier.

Viel Spaß wünscht Dietmar


Über den Autor

Dietmar Kaethner

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 8
    Horst Walter

    Sehr geehrter Herr Käthner,

    bei mir das selbe wie bei allen anderen. Nicht ein mal dagewesen…nicht ein einziges mal 🙁 Ihr Beitrag dazu lässt wenigstens erahnen was wir alle verpasst haben. Ganz tolle Bilder von Ihnen, die Geschichte dazu haben sie toll geschrieben und hier verewigt. Dafpr sage ich Danke und wünsche Ihnen frohe Ostern.

    Es grüßt der Horst

  2. 7
    Fabian Ebeling

    Hallo,
    genau in diesem Jahr 1999 muss es gewesen sein, dass ich dort war! Es ist mir in guter Erinnerung geblieben und ich muss sagen:
    Leider sind diese Zeiten vorbei! An den Fallschirmabsprung kann ich mich noch genauso erinnern wie an die typisch britischen Sachen.
    Ich bin damals mit einer echten britischen Familie da gewesen, wo der Mann dort stationiert war. Ein Stück Geschichte, dass man live miterlebt hat.
    Vielen Dank für Deinen Beitrag und Gruß

    Fabian

  3. 6
    Thomas Dittmann

    servus!

    die 25dm haben sich gelohnt,militär und rockmusik meine grössten fetische kamen hier zusammen,schade das auch ich nie so ein fest besucht habe,für mich als franke sowieso gänzlich unbekannt gewesen. naja,wir hatten die deutsch-amerikanischen volksfeste. einige kilos zollen heute noch tribut davon! 😉

    grüsse

    thomas

  4. 5
    Free Lion

    Hallo Dietmar, die RASS in Bad Lippspringe war für mich als anglophil veranlagter Mensch ein jährliches Highlight. Obwohl ich kein Fan von derart großen Volksfesten bin, habe ich die RASS desöfteren besucht. Es gab Ale, Fish ´n chips, PIMM´S No. 1, Möbel, Klamotten und vieles mehr. Alles very british. Fotografiert habe ich dort nie (war ja kein Manöver). Deshalb vielen Dank für diese Bildershow von einem Event, das es heute nicht mehr gibt. Es grüßt Eckhard aus Einbeck

  5. 4
    Heinz

    Hallo Dietmar !

    Die Rhine Army Summer Show war das Volksfest der Briten in Deutschland. Die Soldaten wurden in Bussen von allen Standorten angekarrt und viele kamen auch mit dem eigenen Fahrzeug. Geparkt wurde auf einer großen Wiese. Und zwar in militärischer Ordnung. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich von den Soldaten auf den Zentimeter genau in die Parklücke eingewiesen wurde. Anschließend haben dann tausende von Autos in endlosen Reihen auf dem Feld gestanden und man hatte ein Problem: Wo ist mein Auto ?

    Die Veranstaltung war nicht vergleichbar mit einem Tag der offenen Tür in einer deutschen Kaserne. Es gab zwar eine Fahrzeugschau. Diese war aber recht überschaubar und befand sich am Rande der Budengasse. Ansonsten gab es alles, was man als Deutscher so als britisch betrachtet. Geschirr, Klamotten, jede Menge Schnick Schnack und auch Bücher und so was. Es gab ein ein Springreiten, Fallschirmabsprünge, ein Feld wo britische Militärkapellen auftraten und natürlich gab es da jede Menge Dudelsackmusik. Das Highlight war aber abends ein OpenAir Konzert. Dort trat zum Beispiel die Band Status Quo auf. Ich glaube, diese Band kennen auch meine Kinder und wahrscheinlich werden auch meine Enkelkinder, falls es die denn mal geben sollte, wissen, was die so für Musik gemacht haben.

    25 DM – gut, sieht erst mal teuer aus, aber was kosteten damals Karten für ein Kozert von Status Quo ? Sicherlich mehr.

    Wenn ich heute zur Arbeit fahre, sehe ich häufig wehmütig zum heute kaum noch genutzten Feld in der Nähe von Bad Lippspringe rüber. Ab und an zieht da jetzt eine private Maschine ihre Kreise und es springen ein paar Fallschirmspringer auf den Platz. Ansonsten ist es da ruhig. Zumindest noch, denn in Kürze startet die Landesgartenschau. Und dann gibt es sie ja vielleicht wieder, die endlosen Fahrzeugreihen auf der Wiese am Flugfeld am Rande des Truppenübungsplatzes Senne 😉

    Schön, dass du Fotos gemacht hast. Ich hatte damals nie einen Fotoapparat dabei.

    Viele Grüße
    Heinz

  6. 3
    Lars de Vries

    Hallo Dietmar,

    das ist was ganz besonderes…..ganz großes Kino. Wie bei Ralf und Patrick auch, wurde da immer viel von erzählt, aber dagewesen und auch noch Bilder gemacht haben die allerwenigsten. Absolut überragend, diese Bilder gehören hier her, aus diesem Grund haben wir unsere Seite…wegen genau solcher Bilder. Ich danke dir sehr.

    Bis demnächst
    Lars

  7. 2
    Patrick Wiegmann

    Grüß Dich Dietmar.

    Man hat oft davon gehört und auch davon gewußt, ist aber nie hin gefahren. Wirklich schade was man alles hätte machen können aber jetzt ist der Zug dafür leider abgefahren.
    Schön das Du dafür die Zeit damals gefunden hast und uns hier die schönen Bilder präsentierst. Wirklich klasse Aufnahmen.
    Dank Dir dafür.

    Gruß Patrick

  8. 1
    RALF_67

    Hallo Dietmar

    Sehr schöne Fotostrecke von der Rhine Army Summer Show.

    Ich hatte da immer von gehört….,doch leider nicht einmal besucht.

    Um so besser dass Du uns jetzt hier an den Bildern teilhaben laesst !

    Ich danke Dir dafür,

    Viele Grüße,Ralf

Schreibe einen Kommentar

Translate »