«

»

2016 Brigadeversorgungspunkt vom Versorgungsbataillon 7 – Galerie Becker

© Sascha Becker

Die 3. Kompanie des Versorgungsbataillon 7 aus Unna,  übte in der Woche vom 6.- 11.11 2016 im Raum Welver bei Soest den Betrieb eines Brigadeversorgungspunktes. Geübt wurden die gesamten logistischen Fähigkeiten vom Bataillon. Hierzu gehören die Sicherstellung von benötigtem Nachschub, sowie der Transport und die Instandsetzung von Fahrzeugen und verschiedenem Gerät.
So eine Übung gab es in dieser Größenordnung hier das letzte mal vor 25 Jahren. Die Truppen waren in vielen kleinen Ortschaften auf Bauernhöfen und Firmengeländen untergezogen. Dort wurden auch Kettenfahrzeuge wie der Leopard 2 und der Marder Instand gesetz, wovon ich leider keine Bilder machen konnte. Auf jeden Fall errinnte es ein bisschen an die großen Übungen während des Kalten Krieges in den 80er Jahren. An dem Manöver nahmen etwa 300 Soldaten mit ungefähr 200 Fahrzeugen teil.
 
Gruß Sascha
++++

+++

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Über den Autor

Sascha KS

13 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 11
    Pinzgauer

    Tolle aufnahmen….das kenne ich von Früher solche Hinweisschilder gab es damals auch
    die waren in Ortsschildgrösse direkt darunter und in gelb schwarz

  2. 10
    Horst Walter

    Sehr geehrter Herr Becker,

    kann das kaum glauben das das heutzutage noch so zu sehen ist. Eine wirklich tolle Gelaerie die sie uns hier zeigen, da bin ich aber schwer von angetan. Eine Frage Herr Becker, sind die Kettenfahrzeuge per Landmarsch gekommen (Augustdorf)…das wäre ja der absolute Hit. Bedanke mich für ihre tolle Berichterstattung.

    Es grüßt der Horst

    1. 10.1
      Sascha KS

      Hallo Horst,

      ob die Kettenteile im Landmarsch gekommen sind ,kann ich leider nicht sagen.

      Gruß
      Sascha

      1. 10.1.1
        Horst Walter

        Sehr geehrter Herr Becker,

        herzlichen Dank für Ihre Antwort. Schade eigentlich, das wäre es noch gewesen. Klasse Beitrag, da beißt die Maus keinen Faden ab.

        Es grüßt der Horst

  3. 9
    Michi73

    Moin Sascha,
    starke Bildserie! Sieht fast so aus wie in alten Zeiten……untergezogen auf Höfen, hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.
    Danke für`s zeigen!

    Gruß
    Michi

  4. 8
    Christian_27

    Hallo Sascha,

    mensch da hast Du ja echt Glück gehabt und tolle Bilder schießen können. Gefällt mir sehr gute deine kleine, feine Galerie!

    Endlich trauen die sich mal wieder raus… 😉 Sowas brauchen wir öfters…

    Viele Grüße,
    Christian_27

  5. 7
    Ad

    Danke an Dich Sacha für diesen Bericht der ein aktuelles freilaufendes Manöver in der heutigen Zeit! Hätte ja auch fast gezweifelt das es sowas mal geben wird wieder!
    Viele Grüße Arnd

  6. 6
    Thomas Dittmann

    Servus!
    na also,es geht doch noch mit Manöver! diese Woche hatte es in sich,2 “grosse” freilaufende Übungen die es beide verdient haben Manöver genannt zu werden! leider konnte ich weder die eine noch die andere besuchen. umso schöner ist es deine bilder zu sehen und geniessen zu dürfen!

    gruss

    thomas

  7. 5
    Totti

    Moin Sascha…..ich bin echt begeistert von diesen Bildern. Es geht also doch noch was…..schön untergezogen und abgetarnt so wie es sich gehört. Die Jungs von der Versorgung und Logistik haben sich hier richtig viel Mühe gegeben finde ich. Da können sich manche “Kampfeinheiten” mal eine Scheibe von abschneiden. Da wird nicht nur lieblos ein Tarnnetz übergeschmissen, sondern auch mal die Konturen des Fahrzeugs verwischt durch breitmachen und befestigen an Dachrinnen usw. Leider wird sowas ja heute kaum noch gemacht, da die Bedrohungszenarien aus der Luft praktisch nicht mehr vorhanden sind. Könnte tatsächlich eine Übung aus besseren Manövertagen sein…..

    Gruß

    Totti

  8. 4
    Joerg Waldhelm

    Hallo Sascha,

    ich war schon hin und her gerissen als ich die ersten Fotos sah.
    Einfach klasse. Aufnahmen mit Lkws, die abgetarnt auf Höfen untergezogen sind, sind schon etwas Besonderes.
    Wirklich beeindruckend, was der vergangene Dienstag für dich gebracht hat.

    Viele Grüße

    Jörg

  9. 3
    SU89

    Hallo Sascha ,

    solche Aufnahmen in heutiger Zeit , sind sehr selten geworden . Umso besser das du sie so toll für uns festgehalten hast . Einen Fuchs , der ohne Räder auf Böcken steht , sieht man wohl auch nicht oft . Alles in allem tolle Fotos von einer super Übung . Danke fürs einstellen .

    Gruß Alwin

  10. 2
    Guenther H.

    Da schau her… der Flair längst vergangener Tage weht durch diese Bilderstrecke! Denkt man doch so langsam wieder um? Der Wehrmuts-Tropfen daran: Viiiiel zu weit weg von meiner Heimat )-:
    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

    Dankeschön für’s zeigen!

    Gruß Günther

  11. 1
    Lars de Vries

    Moin Sascha,

    die Bilder sind ja fast noch warm 🙂 Hätte ich diese Bilder unter 1995 eingestellt hätte das kaum jemand gemerkt. Back to the roots kann man so langsam wieder erkennen bei der BW. Dein Auge für schöne Bilder rundet diesen wirklich sehr gelungenen Beitrag perfekt ab. Ich bedanke mich in allerschärfster Form dafür.

    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar

Translate »