«

»

2017 Celtic Storm II – Bundeswehrmanöver vom Artillerielehrbataillon 345 – Gemeinschaftsgalerie + Video

Die Übung unter dem Namen „Celtic Storm II“ diente den Soldatinnen und Soldaten des Verbandes unbekannte Orte auszukundschaften, und die Nähe zu den Bürgern zu suchen. Diese beiden Aspekte stehen im Fokus eines ganz speziellen Jahrestrainings des Artillerielehrbataillons 345 aus der Idar-Obersteiner Klotzbergkaserne. Vom 27.11 bis 01.12.2017 hat der Verband mit rund 90 Ketten- und Radfahrzeugen und ca. 600 Soldaten in den Landkreisen Birkenfeld, Kirn, Rockenhausen, Enkenbach, Pirmasens und Zweibrücken geübt. Diese Übung baue auf Celtic Storm im November letzten Jahres auf, und integriere Erkenntnisse multinationaler Übungserfahrungen. Für die Soldaten, aber auch für die Bevölkerung ist diese Art der Übung etwas besonderes. Was sonst auf Übungsplätzen stattfindet, funktioniert jetzt mitten im alltäglichen Leben. So werden Landstraßen zu Sammelräumen für Militärkolonnen und landwirtschaftliche Höfe zu Gefechtsständen umfunktioniert. Das festigt die Verbindung zwischen der Bevölkerung zu ihren Soldatinnen und Soldaten. Und dieses Manöver hat ganz klar gezeigt, das die in den “Verruf” geratenen freilaufenden Übungen sehr wohl in enger Abstimmung mit den Grundeigentümern und der Bevölkerung einwandfrei funktionieren. “Endlich sind die mal wieder draußen” , so ein Gutsbesitzer. “Früher waren die oft hier”. Schließlich war ich auch Soldat, und wir waren froh um jede Unterstützung. Indem er das erzählte, zogen auf seinem Hof zwei Panzerhaubitzen 2000 der 6./ Artillerielehrbataillon 345 unter. Als absolutes Highlight war ein Spähpanzer Luchs aus Privatbesitz als Feindkommando eingebunden. Vielen Dank an Herrn Wagner, das das im Jahre 2017 noch mal möglich war. Zudem ein großer Dank an die beteiligten Soldatinnen und Soldaten, die uns so manches mal “ertragen” mussten. Wir, als Gäste bei dieser Übung, fühlten uns bei euch sehr gut aufgehoben. Weiterhin großer Dank an den Presseoffizier, Herrn Hauptmann Karcher , für die gute Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

12 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 12
    Christian_27

    Mensch das die Bundeswehr sich in einem solchen Maße noch raus traut… klasse! So soll es doch sein. Mehr Kontakt mit der Bevölkerung… Alle die unten waren: Vielen Dank! Durch Eure Bilder und Videos können die “Daheimgebliebenden” etwas an dieser klasse Übung teilhaben!

    Viele Grüße,
    Christian_27

  2. 11
    RALF_67

    Hallo zusammen

    Ja…,das war neben Haffschild , Heidesturm und anderen Übungen vermutlich das Highlight in 2017.

    In dieser Art und Weise schon beeindruckend was da freilaufend alles geboten wurde.
    Leider hat das Wetter mitunter ein wenig den eigentlich geplanten Übunsverlauf durcheinandergebracht…
    Aber gut so…,es müssen ja auch nicht unnötig schwere Schaeden im öffentlichen Gelaende verursacht werden.

    Alles in Allem der einzig richtige Weg über eine solche Übung endlich wieder den Kontakt zur Bevölkerung zu suchen und auch ausnahmslos zu finden und die nötige Akzeptanz zu erlangen.
    Lars hat ja oben schon einen Gutsbesitzer zitiert….

    Mein Dank geht an die Verantwortlichen des Artillerielehrbataillon 345 die uns diesen hautnahen Kontakt zur übenden Truppe ermöglicht haben.
    Besonders danken möchte ich aber den Soldatinnen und Soldaten der beteiligten Einheiten für die grandiose Unterstützung.

    Weiterhin Dank und Grüße an unsere Mitstreiter vor Ort,
    Hat echt mal wieder Spaß gemacht mit Euch….,ne Thomas….!??

    Viele Grüße,Ralf

  3. 10
    Patrick Wiegmann

    Was für eine Klasse Übung zum Jahresende. Einfach irre solche Fahrzeuge mal wieder draussen zu sehen.
    Und dann noch den guten alten Luchs dabei. Das geht ja kaum noch besser. Da habt ihr auch gut drauf gehalten.
    Super Bilder und Filme.

    Gruß Patrick

  4. 9
    SU89

    Hallo zusammen ,
    wie geht so eine Hammer Übung in dieser Zeit über Haupt noch . Die Fotos , einfach spitze , aber erst die Videos . Mann fühlt sich mit nur wenig Fantasie , in die 80er zurück katapultiert . Ich habe mir nun alles schon zweimal angesehen , und glaube das war immer noch nicht das letzte mal . Vielen Dank für eure Mühe dafür . Macht in Zukunft bitte weiter so .

    Viele Grüße und nochmals Danke
    Alwin

  5. 8
    PzBrig15

    Ein sehr guter und vor allem reichlich bebilderter Jahresabschluß . Mit großer Detailinformation erlebt man diese Übung hier hautnah noch mal mit. Beeindruckende Bilder in ländlicher urbaner Struktur. Einfach toll anzusehen. Mein Respekt für eure unermüdliche Arbeit .Das komplette Team das dazu beigetragen hat hat einen TOP-JOB gemacht. Ich bin immer wieder froh das ich in enger Freundschaft mit Lars und den anderen mit dazu beitragen kann das Military-Database eine Hausnummer in Bezug auf Manöver und militärische Fahrzeugdokumentation ist. Und das auch außerhalb unseres Landes ………ich hoffe auf weiterhin tolle Freundschaft…….Grüße Frank Baunach / Combat-.Camera-Europe

  6. 7
    Totti

    Moin Männers….nach dem Motto “Das Beste zum Schluß” haut ihr hier noch so ein Ding rein. Ich sage nur “Hammermäßig”!! Das Übungsjahr war ja sowieso schon richtig gut . Das Bild mit der Mutter und den “Kiddys” spiegelt ein wenig auch die (wieder) Annäherung der Bevölkerung an die Truppe wieder. Die Militärische Notwendigkeit solcher Übungen ist sowieso gegeben finde ich. Und es geht doch auch wieder freilaufend…..!? Früher hat das Image der Truppe nach sogenannten Großübungen (Reforger usw.) oft gelitten….ich sage nur Übungsschäden usw. Heute kann man sich im kleineren Rahmen draussen profilieren und das Image aufwerten. Was allein beim Heidesturm an Bevölkerung an den Straßen, und am Übergang (Aller) los war, sagt doch alles. Ich hoffe es geht weiter in diese Richtung. Ich wünsche dem Team von MD und allen Freunden dieser Seite ein Frohes Weihnachtsfest!!

    Gruß

    Totti

  7. 6
    amifan

    Guten Morgen zusammen,

    tolle Bilder, klasse Videos, was will man mehr zum Ausklang des Jahres ! 🙂

    Wie Günther schon schreibt, das alles sieht wieder ein wenig nach vergangenen Zeiten aus, gerne mehr davon !

    Vielen Dank an die Macher dieser Galerie und allen ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr

    Gruß
    Michael

  8. 5
    Michi73

    Moin,
    Hammer Bericht in Bild und Ton 😃.
    Die Ari freilaufend ist schon was besonderes und dann noch mit nem Luchs dabei😍……..echt klasse Aufnahmen von euch allen!
    Vielen dank für’s zeigen……
    Gruß Michi

  9. 4
    Guenther H.

    A geh…ja mi leckst am Arsch! Das erste Video is jetz durch,bei mir und mir is Katzel den Buckel rauf und runter grennt! Beim zweiten hab jetz vorläufig aufghört, des hätt mei Herz net dapackt! Fährt der auf an Luchs mit….Lars bei dir war das Chriskind aber schon früh da! Ich gönns dir von ganzem Herzen!
    Herztabletten nehm und in’s Bett geh….

    Gruß
    Günther

  10. 3
    Guenther H.

    Ohne jetzt die Videos gesehen zu haben, ist es das erste mal , das mir eine Bilderstrecke mit dem “neumodischen Zeugs” bis auf letzte Bild gefällt!
    Es ist ganz was anderes, Dickblech in freier Wildbahn zu sehen, als auf Übungsplätzen.
    Hier lebt der Geist aus längst vergangener Zeit in jedem einzelnen Bild wieder auf, ich möcht nicht wissen wie hochgradig infiziert die beiden kleinen Manöverbeobachter jetzt sind…so und nicht anders geht Öffentlichkeitsarbeit! Sowas mal wieder bei uns…Heilandsakra..da würd es meine altbekannten Frösch zum Weiher naushauen!
    Wenn es dann noch die Amis wären , so von Grafenwöhr aus…so 80er mäßig…Erpelparka garantiert! Wer weiß…die Zeiten scheinen sich drehen! Muß dem Christkind noch ne anständige Digicam anschaffen..also net das Christkind soll anschaffen..sondern äh, ja..mir ne Kamera bringen!
    Herrschaftszeiten die einmaligen Bilder bringen mich ganz durcheinander!

    DANKESCHÖN für’s zeigen!

    Gruß Günther

  11. 2
    Rene Ziep

    Ein Super Beitrag von dieser Übung, ein wirkliches Highlight 2017!!!

  12. 1
    Lars de Vries

    Was für eine Übung zum Abschluß in diesem Jahr. Ich sage mal ein ganz großes Danke an das Btl für die Durchführung einer solchen Übung. Freilaufend geht, ihr habt das ganz klar gezeigt. Übungziel “Kontakt mit der Bevölkerung” mehr als erreicht. Ganz besonders geht unser Dank an die Dritte, ihr seid die Besten. Desweiteren an Thomas und Ralf, ohne die ich diese Übung nicht hätte erleben können….und ja Ralf, wir fahren nie wieder über Frankfurt 🙂 Ein weiteres an Familie Wagner, die das Feindkommando mit dem Luchs stellte. Danke das ich mitfahren durfte, das war die reinste Reizüberflutung und brachte das 80´s Feeling in all seinen Facetten zurück. Zum Schluß natürlich, wie ich oben im Text schon geschrieben habe an Herrn Hauptmann Karcher, ohne sie hätten wir uns in der wunderschönen Pfalz niemals zurechtgefunden. Gruß und Dank an alle, die Bilder zu diesem Beitrag beigesteuert haben.

    Beste Grüße
    Lars

Schreibe einen Kommentar

Translate »