«

»

1987 4th Combat Engineer Regiment – Galerie Langwucht

Es handelt sich hier um Aufnahmen von Fahrzeugen des kanadischen 4th Combat Engineer Regiment, dem Pionierbataillon der 4CMBG. Aufgenommen wurden die Fotos im September 1987 im Raum  im Altmühltal sowie beim Marsch zum Truppenübungsplatz Hohenfels in Emhof bei Schmidmühlen. Mehr Infos dazu sind mir leider nicht bekannt.

Viele Grüße,

Wolfgang

+++

+++

[mappress mapid=”92″]

Über den Autor

iggi0958

14 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 13
    RALF_67

    Hallo Wolfgang
    Diese Bildergalerie macht mich ein wenig sprachlos !
    Super in Szene gesetzte Fahrzeuge , auch wenn das “nur” Landmärsche waren.
    Der umfangreiche Fuhrpark der Kanadier damals war schon echt beeindruckend.

    Danke dass Du diese doch recht seltenen Bilder mit uns teilst,

    Viele Grüße,RALF

  2. 12
    Glombski

    Hi Wolfgang,

    wow, klasse Aufnahmen. Leider waren die Kanadier selten bei uns im Weserbergland.
    Schade eigentlich, denn die Fahrzeuge sind echt sehenswert.
    Danke fürs zeigen.

    Gruß
    Glombski

  3. 11
    Lorenz Scheidl

    Servus Wolfgang!

    eine tolle Serie! Wenn ich heute durchs Altmühltal fahre, denke ich mir oft, was das für eine tolle MAnöverkulisse gäbe. Leider sieht man dort heutzutage praktisch nix mehr. Vielen Dank für die schöne Bilderserie!

    Viele Grüße
    Lorenz

  4. 10
    SU89

    Hallo Wolfgang

    Eine super Serie von den Kanadiern. Hier in Mittelhessen sah ich sie nur im Herbst 1980 einmal.
    ES wurden jede Menge M 113 aber auch Leo 1 dar geboten.Zu der Zeit hatten sie auch noch die Amerikanischen Jeeps M151. Ja das waren noch Zeiten. Fast jedes Jahr militärische Großübungen vor der Haustür. Und wenn mal keine Großübung war , gab es genug kleine Übungen zwischendurch.Danke fürs einstellen deiner tollen Fotos.

    Gruß Alwin

  5. 9
    Richard Jonscher

    Hallo Wolfgang Langwucht, ein Bilderbeitrag aller erster Klasse! So sind mir die Kanadier in Erinnerung geblieben! Sie gehörten hier in der Oberpfalz neben den Truppen der Bundeswehr und der Amerikaner zu den regelmäßigen Besuchern. Die Kanadier hatten ihren eigenen Charme und waren sehr freundlich. In Sachen Umweltschutz waren sie jedoch weit hinter den anderen übenden Nationen zurück. Machten die Amerikaner schon Übungsschäden, die man sich heute nicht mehr vorstellen kann, so hinterließen die Kanadischen Truppen oft verwüstete Wälder zurück, dass habe ich seither nie mehr gesehen. Das letzte mal erlebt habe ich die Kanadier im Jahr 1990 oder 1991 bei der Übung Royal Sword. Bei dieser Übung gab es mehrere Übergriffe auf die übenden Soldaten mit Waffendiebstählen. Ach ja da fällt mir gerade noch ein, dass wirklich aller letzte mal habe ich kanadische Soldaten im Sommer 1991 in Hohenfels im dortigen Truppenübungsplatz gesehen. Diese Bilder sind eine Reise zurück in meine Jugend! Vielen Dank dafür!

  6. 8
    Free Lion

    Hallo Wolfgang,
    ich erinnere mich noch gut an die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts, als die kanadischen Streitkräfte noch in Westfalen stationert waren und meistens gemeinsam mit den Briten bei uns auf Übung waren. Eine dieser Übungen war “Keystone 1968”. Da war unser Dorf fest in kanadischer Hand. Neben US-Fahrzeugen wie Dodge, Willys M 38 und M 113 hatten sie auch britische Fahrzeuge wie Ferrets und Centurions im Einsatz.. Zwanzig Jahre danach habe ich im Rahmen der britischen Übung “Iron Hammer 1988” eine kanadische Sanitätseinheit angetroffen, die an der Seite ihres britischen Patenbatallions an der Übung teilgenommen hat.
    Vielen Dank für die kanadischen Impressionen.
    Herzliche Grüße
    Eckhard “FreeLion” Uhde

  7. 7
    Christian_27

    Interessant wie es damals in Emhof noch aussah. Klasse Bilderserie! Danke dir!

    Viele Grüße

  8. 6
    MichaKR

    Ja ich habe so viel Erinnerung an die Kanadier. .. beim 4. Combat Engineer Reg. noch viel mehr. Sie waren unser Patenverband des Pionier Btl. 10 und oft mit uns auf Uebung. Zuletzt waren sie in der Pionierkaserne zu Gast mit ihren Pionier MTW 113 aber schon mit MAN 15 to. Beim Tieflader hatten sie zuletzt Mercedes Zugmaschine mit großem Windspoiler am Dach auf welchem ein schwarzer Biber lackiert war. Leider habe ich keine Fotos gemacht. Diese Zugmaschine taucht auch nie in einem Bericht o. a. auf und ich kenne keine Fotos davon. Bei diesem letzten Besuch habe ich das kanadische schiesabzeichen auf der Standort schiessanlage in Hepberg gemacht. .. heisa War das Super. Gruß Michael

  9. 5
    Rudolf

    Servus Wolfgang,

    damit hast Du Dich selbst übertroffen. Besser gehts nicht mehr. Ach, was waren das für Zeiten,
    jedes Jahr im Herbst waren die Kanadier da, hundertprozentig wie ein Uhrwerk. Und dann ging
    die Post ab, wie Guenther schreibt. Ich habe absolut tolle Erinnerungen an unsere kanadischen
    Freunde, Zum letzten Mal (seufz) habe ich sie im September 1991 gesehen, auf dem Marsch
    durch Parsberg zusammen mit den 8th Royal Hussars und zwei Kompanien des 3-4 RCR.
    Ich hatte damals meine Videokamera dabei mit frisch geladenem Akku und musste dann mit
    Entsetzen feststellen, dass ich vergessen hatte, eine Kassette einzulegen. Darüber könnte
    ich mir noch heute ind den A…. beissen. Deshalb freuen mich Deine tollen Bilder umso mehr.
    Wenn Du noh mehr hast, immer her damit,

    Viele Grüsse – Rudolf.

    1. 5.1
      Lars de Vries

      Hi Rudolf,
      melde dich mal bei mir…Mail oder Telefon…kann dich absolut nicht erreichen.
      Gruß Lars

  10. 4
    Günther

    Nach dem ich jetzt die Bilder x-mal durchgeklickt, hab und dabei wieder Bilder aus längst vergangen Tagen vor dem innerern Auge abgelaufen sind,versuch ich die Schnappatmung wieder in geregelte Bahnen zu lenken…
    Man,man was verbinde ich für Erinnerungen mit solchen Granatenmäßigen Aufnahmen…die Jungs waren immer Garant im Herbst, das sich Manövermäßig was tat,aber dann tobte richtig der Bär!
    Das letzte Mal hab ich kanadische Lynx bei einer Aufklärerübung 1990 gesehen,ich war damals bei Arzt als es draussen zu rasseln begann…Gottseidank war ich schon auf dem Weg nach draussen,sonst hätt ich für nix mehr garantiert..es hat schon die Oma gereicht,die auf Krücken in die Praxis gehumpelt ist,und fast einem Panzerverrückten zum Opfer gefallen wär…nur blitzschnelles Ausweichen meinerseits,verhinderte eine Kollison….
    DANKESCHÖN für diese einmalige Zeitreise!

    Gruß
    Günther

  11. 3
    Guido Merz

    Herzlichen Dank fürs zeigen dieser erstklassigen Fotos. Da wird einem richtig warm ums Herz.

    Gruß

    Guido

  12. 2
    Ad

    Was für eine Galerie der Canadian Forces! Kann meinem Kollegen nur zustimmen! Danke das Ihr die Fotos hier bei uns einstellt! TOP!

    Viele Grüße Arnd

  13. 1
    Lars de Vries

    Hallo ihr beiden Wolfgänge 🙂

    das hier mal solche Bilder auftauchen war nicht zu vermuten, nur zu hoffen. Jetzt sind sie da und ich bin platt. Jedes einzelne Bild ist 10mal wertvoller als 1000 Hochglanzbilder von 2015. Leider ist es uns Nordlichter zum größtenteil Vorenthalten geblieben, solch eine Fuhrpark zu bestaunen. Und auf Reisen ging man ja kaum, da hier oben eine unfassbare Anzahl an Briten unterwegs waren. Ich bin euch sehr dankbar für das gezeigte, auch zeigt es mir wie Emhof Gate damals ausgesehen hat. Ich habe dort erst 2012 das erste Mal gestanden…..was müssen dort für Massen an Fahrzeugen durchgerauscht sein. Wenn mich diese Bilder schon so begeistern, was müssen erst die Leute “fühlen” die mit den Kanadiern groß geworden sind..!?! Die Bilder sind wie dein Name schon sagt….ne absolute Wucht. Auch dir Wolfgang Igert sei gedankt, das diese Bilder den Weg hierher gefunden haben.

    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar