«

2019 Farewell Mansergh Barracks Gütersloh – 26 Regiment Royal Artillery

Goodbye Gütersloh!

Am Samstag den 11.Mai 2019 fand in den Mansergh Barracks in Gütersloh die Farewell Parade für Angehörige und ein anschließender Family Day statt. Der historische Anlass markiert das Ende der britischen Militärpräsenz in der Stadt nach 74 Jahren und das erste Mal seit Ende des zweiten Weltkrieges, dass die britische Armee in Deutschland kein Artillery Regiment mehr haben wird. Nirgendwo sei das Regiment länger beheimatet gewesen als in der nach dem General Sir Robert Mansergh benannten Kaserne an der Verler Straße. In den 30 Jahren, wo das Regiment in Gütersloh stationiert war, hat es neben zahlreichen Einzeleinsätzen und diversen Übungen auch 16 Operationen durchgeführt – vom Balkan über den Irak, Zypern bis nach Afghanistan und zuletzt in Estland. Mit einer eindrucksvollen Parade in der Innenstadt und vorm Rathaus haben sich die britischen Streitkräfte am Montag den 15. Mai dann offiziell aus Gütersloh mit der eigens eingeflogene Kapelle „Band of The King‘s Division verabschiedet. In Anerkennung der Verdienste wurde der Einheit das Fahnenband der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Im Sommer kehren die letzten 220 Soldaten nach Larkhill zurück und markieren so das Ende des Militärkapitels in Gütersloh. Hier zu sehen die Eindrücke aus der Kaserne.

 

Über den Autor

Uwe S.

2 Kommentare

  1. 2
    Michael Uffmann

    Moin,
    ja das wars dann auch in Gütersloh 😔….. gerade die Artillerie hat es mir immer angetan…….
    Danke Uwe das du uns diese Eindrücke gesichert hast.

    Gruß
    Michi

  2. 1
    Lars de Vries

    Moin Männers,

    das war es nun auch in Gütersloh……die Karte der noch in Deutschland stationierten Truppen ist bis auf ein Minimum geschrumpft. Ein Jammer das nicht richtig kommuniziert wurde ob an diesem Samstag Eintritt für alle ist oder nur für Angehörige…ebenso die Parade am Montag um 1600 Uhr. Sei es drum, ihr habt uns die letzten Eindrücke mitgebracht wofür ich euch sehr dankbar bin. Das war wenn es nicht in Paderborn noch was gibt die letzte ihrer Art, einfach kaum zu glauben.

    Herzlichen Dank an euch
    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar