«

»

2023 Black Horse Crawl – 23 Amphibious Engineer Squadron – Weser Crossing – Gemeinschaftsgalerie + Video

Der Übungszeitraum war vom 13.11 – 24.11.2023. In der ersten Übungswoche verlegten Teile der 4.(UK) Kompanie der zum binationalen Deutsch/Britischen Pionierbrückenbataillon 130 (DEU/GBR PiBrBtl 130) gehörenden 23 Amphibious Engineer Squadron vom Standort Minden zum Truppenübungsplatz Sennelager und absolvierten dort verschiedene Grundlagen- und Schießausbildungen. Ab dem 20.11 wurde dann freilaufend geübt. Dazu ging es per Landmarsch unter anderem mit 9 M3 Amphibien in den Verfügungsraum zum Schießstand Taubenborn der zum BW-Standort Höxter gehört. Von dort aus wurden verschiedene Missionen angefahren um das Überqueren der Weser am Wasserübungsplatz in Holzminden und am Übergang in Ohr (Landkreis Hameln-Pyrmont) intensiv zu trainieren. Die über 13m langen, fast 4m hohen und 3,35m breiten Amphibien durch die kleinen Ortschaften und Serpentinen im Weserbergland zu manövrieren war eine Herausforderung für die jungen Soldaten. Als Besonderheit wäre zu nennen, das die 2./ DEU/GBR PiBrBtl 130 das Motorboot 3 als Sicherungsboot zur Verfügung stellte. Auch dort waren deutsche und britische Soldaten eingebunden und zeigte gut das weitere Zusammenwachsen dieser binationalen Einheit. Am letzten Übungstag (24.11.2023) gab es dann einen letzten Übergang am Wasserübungsplatz in Minden. Die Übung diente als Vorbereitungsübung zu LINOTYPER 2024. Meine Aufnahmen entstanden am 22.11 am Übergang in Ohr bei Hameln.

Lars de Vries

 

 

Über den Autor

Lars de Vries

Viele Manöver des "Kalten Krieges" hier im Weserbergland prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!

Schreibe einen Kommentar