«

»

1982 REFORGER – Carbine Fortress – Galerie Stenzel

© Hans Stenzel

Hier einige Eindrücke vom größten Reforger-Manöver, dass im September 1982 im nordbayerischen Raum ablief.

Die ganzen statistischen Fakten sind ja bereits bekannt, fehlt noch eine kleine Ergänzung als Fotountermalung und eine Beschreibung über den vorgesehenen Übungsablauf damals.

Da es meine letzte Großübung als nicht eingeladener Beobachter war, habe ich mich nochmal intensiv umgesehen, Gott sei Dank, ohne Rücksicht auf “Verluste”.

Zu sehen gab es nämlich bei dieser Übung wirklich alles, aus sämtlichen “US-Army-Sparten”, natürlich wie immer nur mit dem Glück zur richtigen Zeit in der richtigen Gegend zu sein.

Franz-Josef Strauß habe ich allerdings leider nicht zu Gesicht bekommen.

Dafür aber, zum ersten mal in Europa, u.a. die neuen M1-Panzer.

Ein weiterer riesiger Glücksfall war für mich, durch Zufall die Gelegenheit zu bekommen, mit einem US-Army UH-1 D Helikopter im Manövergebiet etwas herumzufliegen.

Ca. 2 Stunden mit offener Tür – im Tiefflug – natürlich ein absolutes Traumerlebnis!!!

Viele Grüße
Hans

++++


Über den Autor

Hans Stenzel

13 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 12
    Günther

    Wer einen Ausflug in die gute alte Zeit unternehmen will, der sollte auf You Tube nach ” 1982 1er Guides FTX Carbine Fortress” suchen 40 min in zwei Teilen gegen die keine Hochglanzbilder anstinken können!
    Mitten drin statt nur dabei,Video-Material über das die Kolonnen und Übungsplatzspotter nur ungläubig den Kopf schütteln dürften!

    Gruß
    Günther

  2. 11
    RALF_67

    Hallo Hans

    Eigentlich ist schon alles gesagt…

    Weder die Kommentare noch diese wirklich beeindruckenden Bilder aus der damaligen Zeit sind zu toppen…!

    …zwei Stunden mit ner Huey….,das muss ein Erlebnis gewesen sein… !!!

    Ich danke Dir für die Präsentation dieser Bildergalerie ,

    Viele Grüße,Ralf

  3. 10
    SemperFi

    Also DAS zählt Definitiv zu den Top 3 was Ich hier gesehen habe..
    Kolonen durch den ganzen Ort, Infanteristen unter ABC Schutz…
    Huey`s ohne Ende..

    vielen dank…

    Gruß

    kay

  4. 9
    Thomas Dittmann

    Servus!

    mann oh mann! was war ich da mit dem Fahrrad unterwegs! kann mich haargenau an den augenblick erinnern den ersten m1 gesehen zu haben,nämlich genau bei diesem Manöver in stadtlauringen nach schulende! ich bekomme heute noch Gänsehaut wenn ich an diesen unbeschreiblichen Sound und abgasgeruch denke! ich verneige mich dafür deine bilder hier sehen zu dürfen!

    grüsse

    thomas

  5. 8
    Christian_27

    Hallo Hans,

    na da haste ja Hammerfotos… wären die noch in Farbe würde ich jetzt komplett ausflippen – aber auch in SW sind die absolute Klasse!

    Vielen Dank das du uns an deinen Errinerungen teilhaben lässt.

    Viele Grüße,
    Christian_27

  6. 7
    Joerg Waldhelm

    Seltene Fotos!
    Manöver pur!
    Sicherlich ein Highlight auf dieser Seite.

    Viele Grüße

    Jörg

  7. 6
    amifan

    Hallo Hans,

    auch von mir herzlichen Dank für das einstellen Deiner Bilder.
    Ja, alles schon gesagt, unbeschreiblich gutes Material von allem Amigerödel, dass sich so in uns eingebrannt hat.
    Wir würden wohl vieles tun, um das nochmal erleben zu dürfen.
    Du hast mit den Fotos das einzig richtige gemacht, wir haben alle gedacht, es geht immer so weiter !

    An die Übung kann ich mich auch noch erinnern, wir waren aber ziemlich am Rand und es waren nur Nachschubeinheiten unterwegs und untergezogen. Aber Hubschrauber waren ständig in großer Anzahl unterwegs !

    Freue mich auf Deinen nächsten Bericht !

    Vielen Dank und viele Grüße aus Franken
    Michael

  8. 5
    Klaus Sillr

    Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    Bei Bild 9 bekomme ich fast Schnappatmung! M110 in freier Wildbahn. Da schlägt das Herz eines (Ur)alten M110 g A2 SF Geschützführer (4. GebArtBtl 81) schon um einiges Schneller!

    Tolle Foto´s!!!!!!!!!

    Mehr, mehr, mehr, viel mehr!!!!!!!!!!!!!!

    Danke fürs Einstellen!

  9. 4
    Tank-Dee

    Hallo Hans,

    mir haut es den Schalter raus. M60, M1, M110, M548 und Ribbon Bridge Truck der 8594th CSG aus Karlsruhe mit dem uralten 27 Foot Bridge Erection Boat… Solche Hammer Bilder, das sind Szenen aus einer (mittlerweile unwirklichen) vergangenen Zeit. Panzer auf freiem Feld, Fahrzeuge AUF DEM Bauernhof… Wenn es all das doch nocheinmal gäbe…

    Danke für diese wirklich aussergewöhnliche Bilderreihe

    Gruss Tank-Dee

  10. 3
    SU89

    Hallo Hans ,
    mir bleibt ja fast die Spucke weg . Mensch das sind die Manöver Szenen die einen gedanklich wieder in die gute alte Manöverzeit zurück bringen . Etwas besseres habe ich schon lange nicht mehr gesehen . Der M60 versteckt im Fahr Silo . Der ganze Bauernhof , voll mit Kettenfahrzeugen . Die Kleinbauern auf dem Feld und neben dran die Kampfpanzer .Genau so war das damals . Vielen dank für die tollen Fotos . Die könnte ich mir Stundenlang ansehen . Da hast du uns einen wirklichen Manöverschatz preisgegeben .

    Gruß aus Hessen
    Alwin

  11. 2
    Lars de Vries

    Hallo Hans,

    wie du siehst hast du Günther schon niedergerafft…..er bedankt sich gleich doppelt was wirklich einem bevorstehenden Herzkasper andeutet 🙂 So ein Material ist weltweit fast nicht zu finden….deine Auge ist und bleibt unübertroffen. Ich hätte heute mit meiner Digitalen Kamera 2000 Bilder machen müssen um die Auswahl zu zeigen wie du hier. Wir können dir alle nur danken das du dieses hier mit uns teilst…..es ist und bleibt einzigartig.

    Danke
    Lars

    1. 2.1
      Günther

      So geht’s wenn die Finger schneller sind wie das Hirn… Alt wird man 🙂 🙂 🙂

  12. 1
    Günther

    Nach dem ich jetzt gerade eben zwei Drähte in die Steckdose gehalten habe, um den kurz bevorstehen Herzkasper zu bannen ,bin ich jetzt wieder in der Lage diese einmalige Bildmatrial zu geniesen…Man, man das sind Bilder…und dann auch noch mit einer Huye durch das Manövergebiet zu fliegen…unbeschreiblich!!!
    Fast hätt ich in den 70ern daselbe erleben dürfen,damals mit einer “Kiowa” wenn da nicht gerade der “Feind” angeriffen hätte und die Jungs abhauen mussten 🙁 ,wir saßen schon drin…
    Das andere mal zu meiner BW-Zeit als wir mit einer Bell in’s Gelände rausgeflogen wurden..für mich war es unbeschreiblich..nicht so für einen Kameraden,dem das ganze nicht so bekommen war und seinen Stahlhelm als “Kotztüte” missbrauchte…ich seh das Ding heut noch lange Fäden hinter sich herziehend ,aus der Bell fliegen nach dem sie aufgesetzt hatte.

    DANKESCHÖN Hans für dieses schwer zu toppende Bildmaterial!

    Gruß
    Günther

    DANKESCHÖN dafür!

    Gruß
    Günther

Schreibe einen Kommentar