«

»

1987 REFORGER – Certain Strike Teil 2 – Galerie Schatté

© René Schatté

Hallo zusammen,

hier der zweite Teil von Certain Strike 1987. Beim Brückenschlag in Oppershausen, als die F 16 der Niederländischen Luchtmacht rüberkam, wurde die Kriegsbrücke gesperrt, da keine Flak da war. Es musste dann eine zweite Brücke gebaut werden, unter Fla Schutz, und danach konnte die erste wieder benutzt werden.

Gruß René

++++

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

1987 Certain Strike Teil 2

René Schatté

René Schatté

Rolleur bei Cellesche Zeitung
Elekroinstallateur gelernt.
Von 1976 bis 1980 Richtfunktruppführer in einer mobilen Tiefflieger Melde Leitdienst Kompanie gewesen. Dauereinsatz am "Eisernen Vorhang", so 36 Übungen und Großmanöver mitgemacht. Danach bei der Celleschen Zeitung in Sonderschichten Nachts die Manöverkuriere gdruckt. Bin im 34. Jahr bei der Zeitung. Seit über 30 Jahren im Verband der Reservisten aktiv dabei, besonders im letzten Jahrtausend.
René Schatté

Über den Autor

René Schatté

Elekroinstallateur gelernt.
Von 1976 bis 1980 Richtfunktruppführer in einer mobilen Tiefflieger Melde Leitdienst Kompanie gewesen. Dauereinsatz am "Eisernen Vorhang", so 36 Übungen und Großmanöver mitgemacht. Danach bei der Celleschen Zeitung in Sonderschichten Nachts die Manöverkuriere gdruckt. Bin im 34. Jahr bei der Zeitung. Seit über 30 Jahren im Verband der Reservisten aktiv dabei, besonders im letzten Jahrtausend.

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 8
    Ad

    Bestnote mein Lieber, Bestnote….. mehr kann ich nicht schreiben…. ausser DANKE!!!

    Gruß Arnd

  2. 7
    Lorenz Scheidl

    Servus Rene!

    Das ist mal eine Galerie. Das waren eben die 80er! So extrem wird heute leider nirgens mehr geübt. Diesen Dreck auf den Strassen und die zerfahrenen Feldwege und Wiesen müsste sich mal Jemand ansehen, der meint, Saber Junction hat so große Schäden verursacht. Die Fahrzeuge sind großartig in Szene gesetzt.

    Vielen Dank fürs Zeigen!
    Viele Grüße
    Lorenz

  3. 6
    Joerg Waldhelm

    Oh man,

    das waren Zeiten. Man hört die Turbinen des M1 sehr deutlich. Und die Flugabwehr M163 Vulcan ist ja dann doch noch zur Übergangsstelle geeilt.

    Vielen Dank für das Zeigen der Fotos.

    Gruß

    Jörg.

  4. 5
    cars73

    Moin Rene , das sind die Bilder , die man an so einem trüben Sonntag Braucht ,einfach unglaubliche Zeitgeschichtsbilder ,die ihres gleichen suchen. Herlich herlich.Dank Dir fürs einstellen
    Schöne Grüße Carsten.

  5. 4
    SemperFi

    Hi Rene,

    Ich bin sprachlos und lass das mal so stehen…..
    Hammer Bilder, sogar der Opa auf Bild 19 schwelgt in Erinnerungen…

    Wenn Du noch was hast, als her damit..

    Gruß

    kay

  6. 3
    RALF_67

    Hallo Rene´
    Das ist das Programm welches man(n) sich für einen Sonntag wünscht.
    Diese Bildergalerie ist echt ein Highlight.
    Solche Hammerbilder versetzen einen wieder in die gute alte Zeit zurück.

    Danke für´s Einstellen und gerne mehr davon ! 🙂

    Viele Grüße,RALF

  7. 2
    Günther

    Einfach nur Hammer geniale Bilder!!!! Bild 19 mit dem ältern Herren : die Finger gespreizt zum Victory – Zeichen wie oft hab ich daselbe als kleiner Steppke getan,als die Stahlungetüme Kinderaugen zum strahlen und staunen brachten.

    In Erinnerungen schwelgenden Gruß

    Günther

  8. 1
    Thomas Dittmann

    Servus rene!
    Was für eine grossartige galerie! Ich höre das krachen der getriebe vom m! Den unverwechselbaren sound vom m88! Der knaller ist der m60 avlb! Was für eine riesen karre das ist. Diese bilder sind einfach wahnsinn!

    Grüsse
    thomas

Schreibe einen Kommentar