«

»

2016 PzArtBtl 295 verlässt Kaserne in Immendingen

© Manfred Janz

Das letzte Kapitel der 58-jährigen Geschichte der Bundeswehr am Standort Immendingen und im Landkreis Tuttlingen wurde aufgeschlagen. Das Artilleriebataillon 295 ist in zwei Fahrzeugmärschen mit seinen kompletten gepanzerten Fahrzeugen nach Stetten am kalten Markt verlegt. Am 08+09.März, jeweils kurz vor 9 Uhr verlassen insgesamt rund 40 Panzerhaubitzen, Raketenwerfer, Schützen- und Bergepanzer sowie Mannschafts-Transportfahrzeuge die Oberfeldwebel-Schreiber-Kaserne über die Bundesstraße 311 in Richtung ihres künftigen Standorts Stetten am kalten Markt. Tja, und sind sie weg und die Kaserne wird von Daimler-Benz übernommen,die dort das neue Prüf-und Technologiezentrum bauen.

Viel Spaß  trotz des traurigen Ereignis wünscht

Manfred.

 

 

 

 

 

 

Über den Autor

Manfred Janz

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 5
    Klaus Sillr

    Hallo in die Runde,

    ich hätte da mal eine Frage:

    Welche Teileinheiten in einem ArtBtl sind mit Transportpanzer Fuchs ausgestattet, welche Aufgaben bzw. Ausstattung hat dieser?

    Grüße an alle und speziell an alle “Bummsköpfe” (Bin selber einer!)

    Klaus

    1. 5.1
      Lars de Vries

      Hallo Klaus,

      meinen Informationen nach werden das Feuerleiter sein (ArtFüSys) und jeder Zugführer bekommt oder hat schon einen TPz Fuchs. Gruß Lars

  2. 4
    RALF_67

    Hallo Manfred

    Ein klasse Video …, leider mal wieder von einem nicht so schönen Anlass…!

    Trotzdem, solch ein Video von einem Strassenmarsch und dann noch mit viel “Kette” geht immer.

    Ich danke Dir dafür,

    Viele Grüße,Ralf

  3. 3
    SU89

    Hallo Manfred ,
    Schade das die Kolonnen nicht in ein Wintermanöver gefahren sind . Da hast du ein tolles Video aufgenommen . Um so etwas selber
    mal live zu sehen , muß man heutzutage sehr viel Glück haben . Danke für das zeigen des Videos .

    Gruß Alwin

  4. 2
    Lars de Vries

    Hallo Manfred,

    ja, der Grund zur Entstehung dieses Videos ist mehr als unerfreulich. Man kann nur hoffen das dieser Wahnsinn bald mal ein Ende findet. Zumindest ist es keine Auflösung, sondern “nur” ein Standortwechsel. Du hast hier ganz klar Geschichte festgehalten, die nun bei uns sicher aufgehoben ist. Wieder einmal herzlichen Dank an dich, mach weiter so.

    Gruß Lars

  5. 1
    Guenther H.

    Dieses Video hat mich 10 Minuten lang den eigentlichen Hintergrund vergessen lassen…da ist alles dabei was das Herz eines Panzerfreaks höher schlagen lässt.
    Es ist fast so wie früher als man noch als kleiner Wicht am Strassenrand stand, eingehüllt in einer Mischung von Rußwolken und von Panzerketten feinzeriebenen Asphalt.
    Wann gibt’s eigentlich mal sowas wie “Geruchs-Videos”?

    DANKESCHÖN für dieses TOP Video!

    Gruß
    Günther

Schreibe einen Kommentar