«

»

2022 Grüner Dragooner II / Black Jump – Gemeinschaftsgalerie + Video

Im Mai führten Teile des zur Panzerlehrbrigade 9 gehörenden Jägerbataillon 91 aus Rotenburg an der Wümme die Übung „Grüner Dragoner II“ durch. Bei dieser einwöchigen Übung handelte es sich um eine ausgeprägte Marschübung mit anschließendem Aufenthalt auf dem Truppenübungsplatz Munster. Der über 900 Kilometer lange Landmarsch der zweiten und dritten Kompanie (dritte verstärkt) begann am 09.Mai in Rotenburg, führte über Augustdorf/Stapel nach Bad Salzungen. Am 12.Mai wurde als weiteres Zwischenziel der Wasserübungsplatz in Windheim-Jössen bei Minden angesteuert. Hier übte zeitgleich das heimische Deutsch-Britische Pionierbrückenbataillon 130 aus Minden mit ihren M3-Schwimmschnellbrücken (Übung „Black Jump“). Zahlreiche Marschpakete des JBtl 91 setzten im Rahmen dieser Übung in östliche Richtung über Kriegsbrücke und im Fährverkehr zügig über die Weser. Finales Ziel des Tages war anschließend der TrÜbPl Munster. Hier wurde an den Folgetagen dann unter anderem eine Zwei-Parteien-Gefechtsübung durchgeführt. Natürlich ist ein Landmarsch in dieser Dimension für die übende Truppe und besonders für deren Fahrzeuge ein absoluter Härtetest. Einige Fahrzeuge versagten während des Marsches ihren Dienst und wurden vom Bergetrupp mit ihrem gepanzerten Bergefahrzeug Bison und dem Dingo 2 GSI geborgen bzw. instandgesetzt. Wir waren am Weserübergang und während einer Bergeaktion vor Ort und konnten spannende Eindrücke auf Foto und Video festhalten. Wir danken ausdrücklich der übenden Truppe. Weiterer Dank geht an die Presseabteilungen der Panzerlehrbrigade 9 / Jägerbataillon 91, sowie an den Presseverantwortlichen des Deutsch-Britischen Pionierbrückenbataillon 130 Herrn Oberstleutnant Burdich für die sehr angenehme Zusammenarbeit. Nun viel Spaß mit den gesammelten Eindrücken von „Grüner Dragoner II“ in Zusammenspiel mit „Black Jump“

Team Military-Database

 


Lars de Vries

Lars de Vries

Viele Manöver des "Kalten Krieges" hier im Weserbergland prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!
Lars de Vries

Über den Autor

Lars de Vries

Viele Manöver des "Kalten Krieges" hier im Weserbergland prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!

Schreibe einen Kommentar