«

»

1995 Trial Canter – Galerie Niesner

(c) Clemens Niesner

Anfang Dezember 1995 war der TrpÜbPl Bergen/Hohne fest in britischer Hand und lautes Panzerdröhnen aus der Ferne ließ bereits erahnen, dass die Briten mit viel Dickblech auf dem Platz zu unterwegs sind. Das 2nd Royal Tank Regiment aus Fallingbostel, war der Ausrichter dieser mehrtägigen Übung mit dem Namen „Trial Canter“. Daran beteiligt waren auch andere britische Einheiten der 7th Armoured Brigade „Desert Rats“, wie beispielsweise das 32 Engineer Regiment, 2nd Bn The Royal Regiment of Fuseliers, 2nd Bn REME, The Royal Scots Dragoon Guards und 3rd Royal Horse Regiment RA.

Über den ganzen Platz waren die Truppen verteilt und an verschiedenen Stationen fanden Auszüge von bestimmten Einsatzszenarien statt. Da die Briten ja für ihren „trockenen aber charmanten Inselhumor“ bekannt sind, wurde auch ich Zeuge von diversen kleineren Gags während der Übung. So hatten die Engineers aus blauen Planen ein Gewässer symbolisch dargestellt, auf denen zwei Soldaten mit Surfsegeln emsig umherliefen, die den signifikanten Auftrag hatten „Haiflossen“ zu simulieren. Wohlgemerkt das in Süßwasser keine Haie vorkommen! Zudem stand Weihnachten vor der Tür und so ertappte ich einen Challenger 1 Kommandanten des 2 RTR nicht im traditionellen schwarzen Panzerkombi, sondern im Outfit des Weihnachtsmannes. So war dieser Besuch nicht nur mit reichlichen interessanten Aktivitäten gespickt, sondern es gab zudem auch noch reichlich zu Lachen – eine nette Kombination, die ich so manches Mal bei anderen Aktivitäten doch vermisse!

So, nun viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder.

Beste Grüße

Clemens

++++

Clemens Niesner

Jahrgang 1968, in Marburg an der Lahn geboren
"Si vis pacem, para bellum!"

Letzte Artikel von Clemens Niesner (Alle anzeigen)

Über den Autor

Clemens Niesner

Jahrgang 1968, in Marburg an der Lahn geboren
"Si vis pacem, para bellum!"

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 6
    Joerg Waldhelm

    Hallo Clemens,

    dein Auge für gute Motive hat auch diesmal wieder für sehr gute Fotos gesorgt. Schön, dass du diese mti uns hier teilst.

    Grüße

    Jörg

  2. 5
    Lars de Vries

    Hi Clemens,

    tolle Bilder einer Übung die ich noch nie gehört habe. Das Britengeraffel macht mich wahnsinnig. Schön das wenigstens nach dem Abzug dank solch guter Beiträge wenigstens ein wenig davon in Erinnerung und vor allem der Nachwelt erhalten bleibt.

    Gruß Lars

  3. 4
    RALF_67

    Hallo Clemens
    Eine starke Bildergalerie der Briten.
    Oh Mann,…was vermisse ich diesen Chieftain Sound 🙁
    Über Kilometer war er damals hörbar….!
    Das kommt leider nie wieder …!

    Danke für diese Erinnerungen,

    Viele Grüße,RALF

  4. 3
    Thomas Dittmann

    servus clemens!
    sehr starke bilder! es ist immer ein wehmütiges gefühl zurück zu schauen,egal in welcher situation,man hatt irgentwie immer das gefühl es war früher alles besser,ob es wirklich so ist?
    auf jedenfall sind es super bilder die dir gelungen sind! ausserordentlich sehenswert!

    grüsse
    thomas

  5. 2
    joe

    Hi Clemens,Das sind Bilder von den Briten wie ich sie von damals kenne.Diese gewisse Gleichgültigkeit der tommys.Z.B. die Plane beim schleppen der AS 90,oder die 4 angehängten chieftain kisten beim Sultan. Die obersten beiden kisten natürlich schief. Auch typisch british,die offene Luke bei der abgeschleppte AS 90.Sehr schöne Bilder. Viele Grüsse, joe

  6. 1
    Ad

    Tolle Galerie Clemens!

    Wie fühlst Du Dich, wenn Du darüber nachdenkst, das Du diese Bilder vor 18!!!! Jahren gemacht hast?

    Danke für die Eindrücke!

    Gruß Arnd

    1. 1.1
      Clemens Niesner

      Hi Arnd,

      tja, was soll ich auf diese gute Frage antworten? Gefühlt kommen die 18 Jahre wie vielleicht max. 10 Jahre vor, aber in den fast zwei Dekaden hat sich so viel verändert. Nicht nur der Fuhrpark ist fast komplett durch neue Fahrzeuggenerationen ausgetauscht, sondern es war zu der Zeit im Vergleich zu heute auch viel einfacher an die Briten heranzukommen. Es dauerte keinen halben Tag, um die Genehmigung für den Besuch zu bekommen und die Aufnahme bzw. Akzeptanz bei der Truppe war einfach nur großartig!

      Viele Grüße*Clemens

Schreibe einen Kommentar