«

»

2018 Freedom of Paderborn Parade – 20th Armoured Infantry Brigade – Galerie+Video de Vries

Im Zeichen der deutsch-britischen Verbundenheit hielten 1400 Soldaten der in Teilen in Paderborn stationierten 20th Armoured Infantry Brigade die Parade “Freedom of the City” am 29.06.2018 in Paderborn ab. Mit dabei waren auch Soldaten von Einheiten der Brigade, die in England und Schottland stationiert sind. Teilnehmende Einheiten insgesammt waren die The Royal Dragoon Guards, 26th Regiment Royal Artillery, The Highlanders – 4th Battalion – The Royal Regiment of Scotland, 1st Armoured Medical Regiment, 3 Armoured Close Support Battalion REME, und 5th Battalion “The Rifles”, deren Tradition bis in das Jahr 1685 zurückreicht.
Ebenso dabei das PzBtl 203 aus Augustdorf, und eine Abordnung des Schützenvereins Schloß Neuhaus und des Schützenvereins aus Paderborn. Musikalisch begleitet wurde die Parade durch” The Combined Band of the Queen´s Division and PWRR, The Waterloo Band and Bugles of the Rifles und The Crossed Swords Pipes and Drums. Die 20th Armoured Infantry Brigade ist die einzigste Formation des britischen Heeres, der die Ehrenauszeichnung “Freedom of the City” im Jahre 2005 verliehen wurde. Diese Parade ist ein Zeichen der Freundschaft, und eine Bestätigung des Bandes zwischen der Brigade und der Region Paderborn, die auch nach dem bevorstehenden Abzug der Streitkräfte Bestand haben soll.
Der Kommandeur des Britischen Heeres, Generalleutnant Sir Patrick Sanders, war sichtlich erfreut über seine Rückkehr nach Paderborn. “Das war die letzte Parade in dieser Größe in Deutschland” betonte er, und brachte “die besten Grüße und Glückwünsche” der Queen persönlich mit, die sich immer noch gut an ihrem Besuch zur Queens Parade an 1977 erinnerte.
Beginn der Parade war um 16:15 Uhr auf dem Maspernplatz. Um 16:50 Uhr war die Inspektion der Truppe, die von deutschen und britischen Ehrengästen durchgeführt wurde. Um 17:15 Uhr verlieh Brigadegeneral Torsten Gersdorf, Kommandeur des Landeskommandos NRW im Namen des Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland Fahnenbänder an Headquarters 20th Armoured Infantry Brigade, The Queen´s Royal Hussars, The Princess of Wale´s Royal Regiment und an 35 Engineer Regiment. Um 18:25 Uhr marschieren die Truppen an den Ehrengästen und am Podium auf dem Domplatz vorbei. Um 19:05 Uhr war die Parade “Freedom of Paderborn”, die von tausenden Schaulustigen an den Straßenrändern begleitet wurde, vorbei.
Headquarters 20th Infantry Brigade ist bereits seit 1951 in Deutschland stationiert, seit 1992 in Paderborn. Geplant ist der Abzug für das Jahr 2019. Die Einheit wird wieder nach Großbritannien gehen (Bulford, Wiltshire) Bürgermeister Michael Dreier brachte es auf den Punkt….aus ehemaligen Besatzern wurden Verbündete, aus Fremden Freunde. Offen bleibt nach wie vor, was mit dem TrÜbPl Sennelager und den angrenzenden Barracks passiert. So wünscht sich Landrat Manfred Müller, dass zumindest ein kleiner Teil der Briten und Trainingsmöglichkeiten in der Senne bleiben.

Lars de Vries

 


Lars de Vries

Lars de Vries

Kind des "Kalten Krieges". Viele Manöver des "Kalten Krieges" prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!
Lars de Vries

Über den Autor

Lars de Vries

Kind des "Kalten Krieges". Viele Manöver des "Kalten Krieges" prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!

2 Kommentare

  1. 2
    Michi73

    Moin Lars,

    klasse Bericht! Sowohl die Fotos als auch der Text! Ich wäre gerne dabei gewesen, das war wohl die letzte Chance so eine Parade hier in Deutschland zu sehen.
    Danke für das Foto und Video Material…….

    Gruß
    Michi

  2. 1
    Rainer Preuß

    Hallo Lars, vielen Dank für Deinen schönen und ausführlichen Bericht. 1400 Soldaten, das war schon beeindruckend. Vergleichbares von Seiten der Briten werden wir in Deutschland wohl nicht mehr erleben. Schade das wir uns vor Ort nicht getroffen haben.

    Gruß Rainer

Schreibe einen Kommentar