«

»

2019 – 4/2 Cavalry Regiment – “Saber´s” Recon Platoon Certification – Gemeinschatsgalerie + Video

In der letzten Woche im Februar fand eine größere Übung der US Army in der Oberpfalz statt. Es übten das 4th Squadron, 2nd Cavalry Regiment und die D-Company, 1-4INF, 7ATC. Letztere sind gewöhnlich Teil der Opposing Forces (OPFOR) in Hohenfels und üben nur sehr selten freilaufend. Erstmalig war auch der neue Tarnanstrich der OPFOR zu sehen (Tiger Stripe). Das Übungsgebiet war nördlich durch die Autobahn 6 begrenzt, westlich durch die A93, südlich durch den Raum Oberviechtach und östlich durch die tschechische Grenze. Diese Gebiet gehört zu den sogenannten (Maneuver Rights Areas – MRA’s) das zwischen den Übungsplätzen Grafenwöhr und Hohenfels liegt, die für zeitlich begrenzte Militärübungen zur Nutzung durch NATO-Streitkräfte eigens freigegeben sind. Bis wenige hundert Meter vor der Landesgrenze konnte man Kettenspuren der M113 sehen. Beteiligt waren verschiedene Stryker-Varianten, Unterstützungsfahrzeuge sowie 21 M113 (VISMOD) mit den osttypischen Umbauten der OPFOR sowie ein M88A1, den man in dieser Version heute nur noch relativ selten antrifft. Die beiden Einheiten übten überwiegend getrennt, jedoch gab es auch zahlrieche Berührungspunkte vor allem im Bereich Moosbach – Wildstein – Pfreimd. Die 1-4INF nutzte die Platoon Certification um zu einem, die OPFOR zu stellen und zum anderen, die Zeit zu nutzen um selbst Stationsausbildung auf Platoon Ebene zu betreiben. Die Platoon Certification hatte den Hintergrund die Fähigkeiten, den Ausbildungsstand und die erworbenen Kenntnisse, der Aufklärer des 2. Cavalry Regiment zu überprüfen und abzunehmen. Besonderen Dank gilt an dieser Stelle dem Kompaniechef der D-Co, 1-4INF, Herrn Captain George T. für die Unterstützung während der Übung. Besonderen Dank auch allen beteiligten Soldaten, die einem ausnahmslos freien Raum zum Anfertigen von Fotos ließen.

Gruß Jörg und Michael

 


Über den Autor

Gerald

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 6
    RALF_67

    Hallo zusammen
    Was soll man da noch schreiben.
    Da haben es die Ami´s mal wieder ein wenig krachen lassen …. und das freilaufend…!
    Klasse Bildergalerie und ein feines Video.
    Möchte man viel öfters sehen solche Übungen.
    Ich danke Euch recht herzlich!

    Viele Grüße,Ralf

  2. 5
    Patrick Wiegmann

    Man ist das eine geile Sache da gewesen. Und dann die Bilder dazu. Klasse einfach. Mensch was war das
    ärgerlich das das so weit weg war. Aber mit den Bildern und Videos habt ihr Euch selber übertroffen. Klasse.

    Gruß Patrick

  3. 4
    Michael Uffmann

    Klasse Galerie! Die OPFOR MTW‘s hätte ich gerne live gesehen……die haben ja scheinbar richtig Rabats gemacht…….und das alles freilaufend.
    Vielen Dank für die klasse Bilder und Videos.
    Gruß
    Michi

  4. 3
    AmiAlex

    Ja da kommt echtes 80 er Feeling auf, die Zelte und der Geruch nach Diesel und den Aggregaten, fehlen nur noch die M1 oder noch früher die M60 er und alles wäre wie früher. Einfach Super was die Amerikaner da noch auf die Beine stellen, leider nur noch in dieser Gegend um die Oberpfalz. Bei uns seit 2005 absolut nix mehr, gibt nichts mehr zu sehen.

  5. 2
    Günther

    Oh leck…Bilder und Videos wie in den tiefsten 80ern…fehlen bloß noch M1! Dunnerkeil mir ist des Katzel, in Buckel rauf und runter grennt! Das es sowas noch in freier Wildbahn gibt…alles dabei was, das Herz eines Manöver-Freaks höher schlagen lässt!
    GANZ GROSSES DANKESCHÖN ,an jeden einzelnen der hier dieses SAGENHAFTE Material zur Verfügung stellt!

    Grüße
    Günther

  6. 1
    Lars de Vries

    Hallo Gerald und alle anderen Bilderspender….ganz ganz großes Kino. Endlich mal wieder eine freilaufende, die den Namen auch verdient. Auch hier ist mal wieder zu sehen, das das in diesem Rahmen auch überhapt kein Problem darstellt. Nach euren Aussagen waren zudem die Soldaten extrem offen und zugänglich….Klasse. Mit dem Tiger Stripe passt sich nun die OPFOR auch unseren Gegebenheiten an…schaut schon stark aus. Herzlichen Dank auch an Jörg und Michael bei der Erstellung des Textes, dieser rundet den Beitrag wunderbar ab.

    Beste Grüße
    Lars

Schreibe einen Kommentar