«

»

2020 Saber Junction – Gemeinschaftsgalerie

In der Zeit vom 03 bis 27.August 2020 lief Saber Junction 2020. Diese Übung stand im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses, weil die Militärs in Hohenfels nach Monate langer Pause erstmals wieder, auch wenn unter erschwerten Bedingungen, wieder gemeinsam üben konnten. Dazu kamen mehr als 4.000 Soldaten der US Army sowie Verbündeter und auch aus Partnerländern nach Grafenwöhr und Hohenfels. Durchgeführt wurde diese Übung vom 7th Army Training Command mit dem Ziel, die 173rd Airborne Brigade zu bewerten. Ein weiteres war die Interoperabilität mit teilnehmenden Verbündeten und Partnerländern zu fördern. Als Gastnationen waren unter anderem Albanien, Georgien, Lettland, Litauen, Moldawien, Nordmakedonien, Rumänien, und die Ukraine mit in diese Übung eingebunden. Als diese mußten bei der Ankunft strenge Regeln einhalten. Alle Soldaten mußten vor der Übung ein Gesundheitsscreening durchlaufen um bestmöglichsten Schutz aller zu gewährleisten. Unsere Aufnahmen entstanden bei der Verlegung der Truppenteile von Grafenwöhr nach Hohenfels zwischen dem 05 und 11.August.


GEMEIN SCHAFT

GEMEIN SCHAFT

Gemeinschaftlicher User für Artikel, an denen mehrer Autoren und Fotografen gearbeitet haben.
GEMEIN SCHAFT

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

10 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 3
    Lars de Vries

    Hallo,

    ein erneutes Bilderfeuwerwerk der Extraklasse. Eventuell gefällt mir auch der Fuhrpark so gut, weil ich den alten nie richtig live erlebt habe..? Glücklicherweise zieht die US Army das hier wieder durch…ich freue mich auf die nächsten Wochen 🙂
    Danke an euch für alles.

    Gruß Lars

  2. 2
    Guenther H.

    Ein “bunter” Potpourri von stellenweise futuristisch anmutenden Fahrzeugen, die ich so noch nie gesehen hab. Am meisten ziehen einen als altgedieneten Manöverfreak, wie Rudolf schon anmerkete, die Bilder mit den Tarnnetzen in den Bann, was wecken jene wieder für Erinerungen, als im September der Bär in freier Wildbahn tobte…
    Dankeschön für’s zeigen!!🥇🏆

    Gruß Günther

    1. 2.1
      Guenther H.

      Was mir jetzt erst nach nochmaligem druchklicken auffällt : Auf Bild Nummer 108, sieht das nach einer Transport-Box für Hunde samt Inhalt aus?
      Wenn mich nicht alles täuscht, ist das ein Malinois…wäre Intressant zu erfahren welche Aufgaben der Wauwau so hat!

      1. 2.1.1
        Lars de Vries

        Grüß dich Günther,

        so wie das ausschaut ist das Fahrzeug der 554th MP Company aus Böblingen zuzuordnen….das wird auch ein Malinois sein. Ich habe mir im Vorfeld die Bilder komplett und in Ruhe angeschaut…das hier habe ich komplett übersehen..!?! Du hast eine Mail…schau mal bitte.

        Beste Grüße
        Lars

      2. 2.1.2
        joe

        Moin Günther.Anscheinend ist die Transportbox so wichtig,das man sie mit ein paar Fetzen Tarnnetz behängt hat.Gruß Joe

      3. 2.1.3
        Gerald

        Servus Günther,
        jou, da war ein belgischer Schäferhund mit dabei.

      4. 2.1.4
        Guenther H.

        Hat sich erledigt…wer mehr wissen will sollte nach War-oder Herodogs googeln, diese Hunde haben sogar Osama Bin Laden und Baghdadi das fürchten gelehrt und werden in den USA als Helden gefeiert, die Hunde mein ich..😎😎🤭🥳

  3. 1
    Rudolf

    Servus zusammen,

    das ist ja mal wieder vom Feinsten. Vielen Dank für diese grandiosen Aufnahmen. Langsam gefallen mir die neuen Fahrzeuge immer
    besser. Aber Tarnnetz muss sein.
    Übrigens: die nächsten Wochen verlegen die Truppenteile für “Combined Resolve XIV” von Grafenwöhr nach Hohenfels mit
    150 Ketten- und 600 Radfahrzeugen. (B 85 und B 299). Ein Ausflug in die Oberpfalz würde sich also wieder lohnen.

    Viele Grüsse,

    Rudolf.

    1. 1.1
      Lars de Vries

      Moin Rudolf,

      wir werden unten sein und ausführlich Berichten so Gott will. Hab deinen Text mal etwas “entschärft” was die Daten betrifft. Ist zwar ein offenes Geheimnis, aber so ist es besser. Sieht man sich..?

      Gruß Lars

      1. 1.1.1
        Rudolf

        Servus Lars,

        ich werde mich auf jeden Fall auf der Staatsstrasse zwischen Sulzbach-Rosenberg und Schwenderöd bewegen. Entweder auf
        einem Rastplatz oder vorne mit Blick auf die A 6., wo die Kolonnen eben auf die Autobahn fahren.

        Viele Grüsse,

        Rudolf.

Schreibe einen Kommentar