«

»

1988 Free Lion Video Teil 3/6 – Brüggemann

Teil 3 beginnt mit den anfliegenden CH-53 in Rethen/Leine. Die mittelschweren Hubschrauber kommen aus Richtung Osten (Algermissen) und drehen östlich von Rethen in Richtung Süden ab.  Im Teil 2 war ich fälschlicher Weise der Meinung, dass diese Aufnahmen bei Lühnde entstanden – naja ist ja auch schon lange her – und die Landschaft hat sich doch stark verändert. Zwischenzeitlich sind die M1 und M2 weiter Richtung Westen vorgerückt und laufen südlich Koldingen auf die an der Leine liegenden Panzergrenadiere mit ihren Mardern auf.

Später musste das Manöver an dieser Stelle kurz unterbrochen werden, da es den Amis nicht gelang die Leinebrücke zu nehmen, bzw. weil keine Kriegsbrücke vorhanden war. Bei 3:17 min sichern ein Leopard und ein Gepard am südlichen Ortsrand von Koldingen (Ruther Weg) Richtung Ruthe. Der Gepard bei 1:06 min hat sich festgefahren – die Mannschaft hat den Graben zwischen Koldingen und Reden an der K 2224 wohl unterschätzt.

Südlich Pattensen entstanden die Aufnahmen der angreifenden Leoparden. Sie kommen aus Richtung B3 und fächern in südöstlicher Richtung K224 (Pattensen – Jeinsen) am Moritzberg auf. Die Schäden – besonders in den Rübenfeldern – waren schon erheblich, die Spuren waren tatsächlich auch Jahre später noch erkennbar. Nachdem die Amerikaner mit Ihren M1 die Leine in der Manöverpause überquert hatten, fuhren sie auf dem Ruther Weg auf und griffen kurz darauf Richtung Westen die Leoparden an. Ein Artillerie Beobachtertrupp auf M 113 verlässt fluchtartig Koldingen und fährt den Schaulustigen über die Füße…

Die M 1 und Leoparden standen sich auf einer Kampfentfernung von knapp 2.000 m quasi Rohr gegen Rohr gegenüber. Am Abend sammelten sich die Amis zwischen Koldingen und Ruthe auf einem Acker.  Bei dem Geschehen bei Koldingen achte man auf die „fachkundigen“ Kommentare der Zuschauer… einige der Personen die man hört sind leider nicht mehr unter uns.

So, auch hier wieder viel Spaß beim ansehen.

 

Kameradschaftliche Grüße, Henning

Über den Autor

Henning Brueggemann

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 7
    Ad

    Genialstes Material, hätte nie gedacht so eine ausführlichen Film über dieses Manöver zu sehen! Bin damals in Hannover oft gewesen und sind an den Geschehnissen vorbei gefahren…. einen Kollegen wollten nicht anhalten….. 🙁

    Beste Grüße Arnd

  2. 6
    Thomas Dittmann

    Servus!
    meine güte was war 1988 für ein manöverjahr! bei uns in den hassbergen war das ganze jahr Militär zu sehen,die letzte heisse Phase des kalten krieges! niemand hätte sich je vorstellen können das es einmal einen umbruch geben könnte! reforger 88 war bei mir so gut wie gar nicht betroffen dafür gab es unzählige kleinere Übungen,vermutlich Vorübungen zu reforger. dazu wie jedes ungewöhnlich kleinere bw Übungen. was würde ich geben um dieses jahr nochmal erleben zu dürfen!
    deine 6 teile sind eine unfassbar wertvolle Dokumentation dieser zeit die Guido Knopp in 100jahren auf seiner history reihe im tv ungeschnitten sendet! meine fresse,panzer durch rüben und Maisfelder,mach das heute mal,oje!
    ich verneige mich davor das du uns diese filme zeigst!

    grüsse

    thomas

  3. 5
    cars73

    Moin Henning ,man was hast du da doch Zeitgeschichte in Bild festgehalten .man kann sich einfach nicht Satt dran sehen ,einfach grandios .Freue mich auf die nächsten 3.Vielen Dank Dir fürs zeigen.
    Viele Grüße Carsten

  4. 4
    Günther

    Nachdem ich heute wieder “on” sein kann ,weil’s meinen Router derbröselt hatte,schau ich gleich mal hier rein und was findest?
    Ein Video der Sonderklasse…als es diese Szenen seinerzeit zu erleben gab,war meine Wenigkeit nicht mehr zuhause anzutreffen.
    Mann,Mann wieviel Zeit mochte ich damals bei den “Panzern” verbracht haben? Hätte ich das alles in Film und Foto festgehalten,es wäre unglaubliches Material zusammen gekommen.
    So lebt leider alles nur in Erinnerung weiter,immer wieder angefacht durch solch “Hammer-Hartes Bildmaterial”

    DAFÜR TAUSEND DANK!

    Gruß
    Günther

  5. 3
    SU89

    Hallo Henning

    Schön das du wieder einen nach dem anderen deiner 6 Teile hier bei Military-Database einstellst.
    Ich habe alle 6 Teile schon beim letzten Einstellen bewundert,und bin auch diesmal von neuen begeistert.Bitte lass uns nicht zu lange auf Teil 4 warten.

    Grüße aus Hessen
    Alwin

  6. 2
    Rudolf

    Servus Henning,

    jawohl, das waren Manöver. Gänsehaut pur. So etwas habe ich zuletzt 1986 bei der DivGefÜb “Buntes Fähnlein” gesehen, allerdings mitten in der Ortschaft. Die Leos der Kanadier gegen die Leos des PzAufklBtl 4. Drei Stunden Panzerschlacht und Infanteriekampf und niemand regte sich darüber auf. Heutzutage einfach undenkbar. Aber zum Glück hast Du solche tollen Ereignisse mit der Kamera eingefangen. Vielen Dank fürs Einstellen. Freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Viele Grüsse – Rudolf.

  7. 1
    Lars de Vries

    Nabend von der Müritz. Alle später geborenen werden das hier nicht begreifen können und sich fragen wie man so ein Video bearbeiten kann….!!! Nein……genau so war es…..!!! Ich werde bis ans Ende meiner Tage an dieses Manöver zurückdenken….und dein Video hilft da ungemein. Ein wahrer Glücksfall das du das gemacht hast und mit uns teilst……ein Danke reicht fast nicht.
    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar