«

»

2018 Iron Eagle – Artillerielehrbataillon 325 – NATO Manöver Raum Baumholder – Gemeinschaftsgalerie + Video

Die Übung diente der Vorbereitung für den Gefechtsverband der „Very High Readiness Joint Task Force“ VJTF (L) 2019

Übungsablauf

Ankunft vom Artillerielehrbataillon 325 mit der Bundesbahn am 13. und 14.03 in Kaiserslautern in der US Kaserne Royal Ordonance Barracks. Danach ging es im Landmarsch nach Baumholder. Die Kettenfahrzeuge wurden auf  zivilen Tiefladern und zusätzlich von SLT´s der Artillerieschule verladen. Die Belgische Teile sind  im Landmarsch direkt nach Baumholder verlegt, und die NL Einheiten kamen am 15.03 mit der Bahn direkt nach Baumholder.

Am 15.03 beziehen aller Teile der Bundeswehr und der Belgischen Armee in Verfügungsräume südwestlich Baumholder bis zur Saarländischen Grenze. Am 16.03 verlegt der ganze Übungsverband in den ersten Feuerstellungsraum. Dieser liegt im Bereich zwischen Konken und ST Wendel. Am 17 .03 ab 09.00 verlegen die einzelnen Batterien über einen Betankungspunkt ( Industriegebiet Schwarzerden) in den 2 Feuerstellungsraum Nördlich Freisen bis kurz vor die Kreisstadt Birkenfeld und führen ein Verzögerungsgefecht durch. Am 18.03 beziehen die Batterien im Laufe des Nachmittags den dritten  V-Raum auf dem Truppenübungsplatz Baumholder. Dort läuft für die Bundeswehr und die Niederlande die FTX bis zum 21.03 weiter, während die Belgischen Teile am 20.03 eine Live Fire Certification durchführen
Laut Anmeldung nahmen ca. 900 Soldaten mit 250 Rad u 30 Kette an der Übung Teil.

  • Teilnehmende Einheiten
  • 1./325 bis 4./ Batterie vom Artillerielehrbataillon 325 aus Munster
  • 8./FJgRgt 2 – Mainz (Feldjägerdienstkommando)
  • 2. Versorgungskompanie – Versorgungsbataillon 141 Munster
  • B Batterie VuursteunCommando (ArtBtl) aus t´Harde + 43 Inst Kompanie
  • Belgier mit A Batterie ArtBtl aus Brascate, CIS Kompanie (Fernmelder) + 6 CIS Kompanie aus Peutie

Gruß supporter-Baumholder

Bahnentladung Munster / Trauen am 23.03.2018

 

 

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 6
    RALF_67

    Hallo zusammen

    Klasse Bilder und Videos von IRON EAGLE !
    Ein schöner Querschnitt von dem was da freilaufend abgegangen ist.
    Sehr interessant, weil auch selten öffentlich zu sehen finde ich die belgische gezogene Artillerie.

    Vielen Dank dass ihr uns die Eindrücke von der Übung hier zeigt.

    Grüße,Ralf

  2. 5
    Totti

    Moin Leute…..ich denke mal jedes der ca. 200 Bilder + Video hat hier seine Berechtigung…und es hätten von mir aus ruhig noch mehr sein können. Ganz toller Beitrag von euch!! Bild 159 (Boxer NL mit Riesentarnnetz)) ist der Hammer. Führt die PzHbz 2000 der BW Stanmäßig eigentlich garkein Tarnnetz mehr mit? Zumindest bei NL wird es noch ausgerollt und benutzt in offenen Stellungen. Auf Marschflaggen könnte man bei freilaufenden Übungen seitens der BW allerdings auch langsam mal verzichten. Feldjäger vorn und hinten…und die Panzer sind schon fahrende Warnbarken mit Randaleleuchten. Kein PKW-Fahrer erkennt und begreift doch, dass bei Grün das letzte Fahrzeug durch ist?? Ansonsten sieht das alles ja Supergefechtsmäßig aus finde ich. Großes Lob an die Soldatinnen und Soldaten. Danke nochmals und weiter so….

    Gruß

    Totti

  3. 4
    Thomas Dittmann

    servus!
    klasse bilder! schade das ich nicht dabei sein konnte.

    gruss

    thomas

  4. 3
    Patrick Wiegmann

    Grüßt Euch,

    Spitzen Beitrag wieder einmal mit echt sehr aussagekräftigen Bildern und Videos. Wirklich sehr gut anzusehen solche Fahrzeuge
    draussen zu sehen und nicht immer auf dem Übungsplatz. Solche Übungen sind einfach wichtig, weil den Übungsplatz kennt
    mittlerweile jeder Soldat. Und damit auch das Zusammenspiel mit der Bevölkerung passen soll muss das halt auch mal sein.
    Echt Hammer Beitrag !!!

    Gruß Patrick

  5. 2
    Michi73

    Moin,
    großeartige Galerie! Freilaufende Übungen sind doch einfach sehenswert. Die Belgier mit ihrer gezogenen Ari sieht man auch nicht alle Tage…
    Die Flurschäden lassen sich nunmal bei einer solchen Übung nicht vermeiden, die Betroffenen werden ja auch entschädig und eins muss allen klar sein, wenn real geübt werden soll und muss geht das nur freilaufend.
    Danke für diesen tollen Bericht!
    Gruß
    Michi

  6. 1
    Lars de Vries

    Man sieht auch hier….freilaufend ist überhaupt nicht das Thema. Man sollte sich von so manchen Zeitungsartikel mit Halbwahrheiten nicht blenden lassen, der Flurschaden hielt sich laut euren Aussagen deutlich in Grenzen. Interessant die vielen Blickwinkel der einzelnen Bilderspender, das ist schon stark anzusehen. Man kann im kompletten Netz nichts über diese Übung finden, deswegen ein doppeltes DANKE an alle Beteiligten. Ganz großer Dank an das supporter Team Baumholder für die zusätzliche Arbeit “drumherum” 🙂 Der Beitrag kann sich mehr als sehen lassen….großartige Teamarbeit.

    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar

Translate »