«

»

2022 Allied Spirit – Gemeinschaftsbeitrag

ALLIED SPIRIT 22
Im Januar besuchten wir auf Einladung der JMRC-Presseabteilung (Joint Multinational Readiness Center) und der Presseabteilung der 1.Panzerdivision die Übung ALLIED SPIRIT 22 auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels. ALLIED SPIRIT ist eine multinationale Gefechtsübung mit in diesem Jahr 15 teilnehmenden Nationen mit ca. 6000 Soldatinnen und Soldaten und fand vom 11.Januar bis 5.Februar statt.
Zu den teilnehmenden Nationen gehörten Deutschland,die Niederlande,Lettland,Litauen,Polen,Italien,Ungarn,
Kosovo,Moldawien,Portugal,Slowenien,Spanien,England,die Türkei und die Vereinigten Staaten von Amerika.
Unter Führung der 1.Panzerdivision der Bundeswehr mit Sitz in der Kommandozentrale (HICOM) war die Hauptaufgabe klar definiert:
Die Zertifizierung des Brigadegefechtsstand der 43.niederländischen Brigade (43.Gemechaniseerde Brigade)unter dem Leitthema der 1.Panzerdivision”Full Operational Capability as Warfighting Division”bis zum Jahr 2023 zu erreichen.Die Übung ALLIED SPIRIT ist dabei ein wichtiger und großer Schritt für dieses Ziel. Wir hatten die Möglichkeit während unseres mehrtägigen Besuchs einen großen Teil der beteiligten Nationen besuchen zu können.Hierbei entstanden großartige Fotoaufnahmen die man nicht unbedingt alle Tage sieht.
Unser großer Dank geht an die PAO´s Hohenfels und Grafenwöhr mit Herrn Captain S.und Herrn P. und an die Pressestelle der 1.Panzerdivision mit Herrn Hauptmann K.,sowie an alle beteiligten Soldatinnen und Soldaten. Des weiteren auch an die Supporter von military-database für die Unterstützung mit weiteren Bildern.

Nun viel Spaß mit den Eindrücken von ALLIED SPIRIT 22
Ralf Schober


GEMEIN SCHAFT

GEMEIN SCHAFT

Gemeinschaftlicher User für Artikel, an denen mehrer Autoren und Fotografen gearbeitet haben.
GEMEIN SCHAFT

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 6
    Patrick Wiegmann

    Nabend,

    irre was ihr da für einschlagende Eindrücke mitgebracht habt. Kaum zu glauben was da für eine Mischpalette an
    Fahrzeugen zu sehen war. Die Speicherkarten waren unter Garantie am glühen. Und dann noch teilweise in
    Schneetarn. Was will man da noch mehr…

    Gruß Patrick

  2. 5
    Rudolf

    Servus zusammen,

    kann mich euch nur anschliessen. Das ist ganz grosses Kino. Toll, dass es noch solche Übungen gibt. Wenn auch leider nur
    auf den TrÜb-Plätzen. Vielen Dank an die fleissigen Fotografen. Bitte, macht weiter so.

    Viele Grüsse,

    Rudolf.

  3. 4
    Totti

    Moin Männers…..schönes Bilderfeuerwerk. Großes Kompliment an alle!! Die Vielfalt der dargestellten Fahrzeuge ist sicherlich kaum zu toppen. Bei der Tarnung haben sich einige Nationen richtig Mühe gegeben. Die Leo 2 A4 der PL zählen jedoch nicht dazu. Ein absolut kläglicher Versuch einer Wintertarnung. An das US Geraffel in Sandfarben kann ich mich auch einfach nicht gewöhnen. Nun denn…..vielen Dank an Euch!!

    Grüße

    Totti

  4. 3
    Udo Plaßhenrich

    Moin !
    Ja, man kann nur WAHNSINN sagen, watt da so geboten wurde.
    Kann man sich immer wieder hoch und runter anschauen.
    Da blutet einem das Military-Herz das man nicht selber dabei sein durfte.
    DANKE an die Fotografen und bitte weitermachen so.

    Gruß Udo

  5. 2
    Guenther H.

    Bei soviel Dickblech ringsum sind sogar die Wildsäu stiften gegangen….die einzige Steigerung dieser Bilderflut wäre, wenn sowas in freier Wildbahn ablaufen würde, Jessas ich glaub somancher würde dann mit rotgeränderten Augen und mit Hornhaut auf dem “Clickfinger” vorm PC sitzen!
    Die anderen würden ein Biwak im Übungsgebiet beziehen um ja nix zu versäumen….wird zwar ein feuchter Traum bleiben, aber nix genaues weiß man halt auch net, in den heutigen unruhigen Zeiten!
    So ich machs jetzt wie die schwarzen Wutzel…ab Richtung Schlafkessel und von Stahlkolossen träumen, da sind mir die Rüsseltiere um Meilen vorraus, die sehen die Dinger live!
    Ich sag nun Dankeschön für’s zeigen!

    Gruß Gün ther

  6. 1
    Lars de Vries

    Moin,

    absolut “erschlagende” Eindrücke. Selbst dem Betrachter am Bildschirm erreicht die Botschaft was dort in der sagenumwobenen “Box” und dem drumherum geboten wurde. Eine unglaubliche Fahrzeugvielfalt die es in dieser Masse Deutschlandweit nur dort zu sehen gibt. Ich bin mir sicher, mehr kann man aus so einem Beitrag nicht machen. Wenn das Jahr so an anfängt kann es kaum eine Steigerung geben. Wann kann man schon zeitgleich einen Abrams, CVR(T), 1017,M109 und Leo 2A4 sehen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für diesen grandiosen Bericht. Ich hoffe ich habe beim nächsten Mal keine Bereitschaft 🙂

    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar