«

»

1988 Free Lion Video Teil 2/6 – Brüggemann

(c) Henning Brüggemann

Noch ein paar Ortsangaben zu diesem Teil:

Beginn dieser Episode ist nördlich Koldingen am so genannten großen Leinebogen.Die Marder bewegen sich vom Koldinger Holz Richtung Koldingen (Eschenweg). Es wurde offensichtlich ein Angriff aus Richtung Rethen (Osten) erwartet. Auf der gegenüberliegenden Leineseite sollten später M 1 aufmarschieren….Die Grenadiere, die Probleme mit dem Zusammensetzen der „Milan“-Abschußvorrichtung hatten, gruben sich kurze Zeit später im Leinedamm ein und sicherten den Leineübergang bei Koldingen. Leider führten diese Stellungen in späteren Jahren zu Schäden durch Hochwasser da die Stellungen nie wieder vernünftig aufgefüllt wurden. Die 3 SLT Elefant bei (4:40 min) hatten 2 Bergepanzer 2 am Sportplatz in Koldingen entladen. Die holländische Panzerartillerie habe ich bei Harsum „erwischt“. Auf dem Vormarsch Richtung Westen habe ich die Kolonne „Bradley“ aufnehmen können. Die Amis hielten sich scheinbar oft an die Anweisung, möglichst die Wege zu benutzen um Manöverschäden zu vermeiden. Es kam so zu den etwas merkwürdig anmutenden Aufmärschen – hier auf Feldwegen zwischen Borsum und Harsum an der K 204. Bei der weiteren Suche nach attraktiven Motiven kamen mir die Kraka auf der B 6 bei Ahrbergen, Fahrtrichtung Hannover in den Sucher. Während des Manövers wurden sie mit den CH 53 (14:30 min) verlegt. Die M 1 (12:20 min) erklommen die Anhöhe am Kriegerdenkmal Lühnde aus Richtung Lühnde kommend zum Vormarsch Richtung Westen. Die Cobra und nachfolgenden CH 53 habe ich ebenfalls von der Anhöhe Kriegerdenkmal Lühnde (an der K 519) aus Richtung Südosten kommend, aufgenommen.                  Der Sportplatz könnte zu Bledeln gehören – da bin ich mir aber nicht sicher (und auf Google earth konnte ich ihn nicht wiederfinden…)

Soweit meine Erinnerungen – und nun viel Spaß beim Ansehen

Grüße 

Henning

+++


Über den Autor

Henning Brueggemann

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 7
    Ad

    Junge Junge Henning… bin ich froh Deine Videos hier auf MD zu haben!

    Allererste Sahne!

    Vielen Dank!

    Gruß Arnd

  2. 6
    Lars de Vries

    Moin Henning,

    zum in alten Zeiten schwelgen gibts nichts besseres… 🙂 Auch der zweite Teil ist ein Klassiker, einfach genial.

    Gruß Lars

  3. 5
    Michael Drescher

    Moin Henning!

    Der 2.Teil lässt auch wieder keine Wünsche offen. Kaum zu glauben, was damals hier abging. Und das die Amis sich “nur ” auf Feldwegen aufhalten, hat schon Seltenheitswert. Viele Kindheitserinnerungen werden wieder geweckt, die sich in unserem Kopfkino tummeln. Einfach geil! Alles in allem ein gelungenes Video mit dem Wunsch auf mehr…. Vielen Dank!

    Gruß Michael

  4. 4
    AmiAlex

    Tolles Video einer super Übung, habe aus meiner Gegend um Fulda besonders Erinnerungen an die M1 und M 109, sowie Bradley Tanks die hier fast jede Woche zugange waren. Am eindruckvollsten waren jedoch die alten M 60 oder M 88 Ungetüme wenn die an anserem Haus Nachts vorbei rolten, da haben die Fenster gewackelt. Super das es heute noch möglich ist, solche Videos zu sehen, da kann man gar nicht genug danke sagen. Viele Grüße von Alex aus dem ehemaligen Übungsgebiet der 11. ACR.

  5. 3
    cars73

    Moin Henning, da haste uns ja ein schönes Ei zu Ostern ins Nest Gelegt . Einfach grandiose Aufnahmen einer der bewegungs reichsten Übung bei uns hier im Norden. Soviel Kolonnenverkher und querfeld ein ist einfach fantastisch. Vielen Dank und schöne Ostertage Dir und deiner Familie .Schöne Grüße Carsten.

  6. 2
    Christian_27

    Klasse Video. Man kann sich es nicht vorstellen, was alles auf den Strassen so unterwegs war!
    Danke dir!!

    Viele Grüße,
    Christian

  7. 1
    Günther

    Obwohl mir das Video bekannt ist,stellt sich beim betrachten dieses “Ostereies” ,das hier mit Sicherheit jedem bekannte Kribbeln in der Bauchgegend ein,besonders bei der Kolonne mit den M109ern und der M1 Bereitstellung, man fühlt richtig das etwas in der Luft liegt..

    DANKESCHÖN für’s zeigen!!!

    Gruß
    Günther

Schreibe einen Kommentar