«

»

1992 Sommerwind II – Galerie Dierks

Der 08.August 1992, ein Samstag, gemacht um nach Rethem / Aller zum Einkaufen zu fahren.. Ich dachte ich traue meinen Augen nicht: Ein Zug Personenwagen auf der  “toten” alten Bahnstrecke im schon stillgelegten Bahnhof Rethem? Hier war doch schon ewig keiner mehr durchgekommen?! Es wird davon geredet in der nächsten Zeit werden die Bahngleise sowieso abgerissen !?! Ich fahre also in die Bahnhofstraße und sehe plötzlich Marschkolonnen mit SPz Marder in der Straße!… und noch besser, hinter den Personenwagons werden Gefechtsfahrzeuge entladen, unglaublich!! Da war sie nun, die Marschübung der Gefechtsübung Sommerwind 1992, mit der Verlegung auf den TrÜbPl Bergen. Der 2. Transportzug rollte ein und die Entladung der nächsten Gefechtsteile lief an. Das Einkaufen wurde verschoben. Der Marsch begann! Hier wurden dann weitere Fotos gemacht. Die Strecke lief über Rethem, Kirchboitzen, Altenboitzen, Hollige, über den Fluß Böhme ging es dann mit Hilfe der Biberbrücke durch den Wald Ahrensheide über Düshorn auf den TrÜbPl Bergen. Das PzGrenBtl 323 aus Schwanewede wurde aufgelöst, die Kasernen ist jetzt geschlossen. Heute ist die Bahnstrecke Verden-Schwarmstedt verschwunden. Im Jahre
1994 wurden die Schienen entfernt. Ein toller Fahrradweg erinnert heute an Vergangenes…

Gruß Joachim

 

Über den Autor

Joachim Dierks

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 6
    RALF_67

    Hallo Joachim
    Allein Deine kleine Geschichte in diesem Beitrag macht schon Spass… 🙂
    Einkaufen kann (muss) man(n) bei sowas einfach verschieben.
    Um so besser wenn bei so einer Aktion dann auch noch so eine mehr als geniale Bildergalerie bei rauskommt.
    Klasse Bildmaterial welches Du uns hier zeigst.

    Ich danke Dir herzlich dafür.

    Grüße,Ralf

  2. 5
    Günther

    Ein Bericht nach dem Motto: Unverhofft, kam damals oft…heutzutage steht man nur noch an den verwaisten Panzerrampen und denkt , an jene Tage zurück, wo Zurrketten klirrten, Komandos über den Bahnhofsvorplatz hallten, schwere Panzermotoren aufdröhnten, Kolonnen sich formierten zum abzurücken, um nachrückenden Fahrzeugen Platz zu machen. Lang ist’s her aber all das findet man in dieser Bilderstrecke wieder, da bleibt nur noch zu schreiben: DANKESCHÖN für’s zeigen!

    Gruß Günther

  3. 4
    Totti

    Moin Joachim….schöner Bericht von dir. Da hast du ja das “Abschiedsspiel” an diesem Bahnhof noch mal mitgenommen. Damals war ja noch das komplette “Geraffel” der guten alten BW der 80er im Einsatz. Ich glaube der Ari mit ihren Langrohren M 110 und Panzerjägern mit Jaguar 1+2 ging es als erstes an den Kragen. Sauber das du das hier eingefangen hast. Ich selber habe auch an einer Übung “Sommerwind” teilgenommen…war aber 1993 meine ich. Zumindest ist das hier auch so hinterlegt. Grüße aus der Heide und bis bals mal wieder bei einer Übung….!?

    Totti

  4. 3
    Lars de Vries

    Grüß dich….

    der Einleitungstext könnte von Günther sein……genau so lebhaft geschrieben, großartig. Wir haben jetzt 40703 Bilder online, aber einees wie hier, das eine Schnellbrücke zum Entladen genutzt wird gibt es nicht…das wüßte ich. Das hab ich ja überhaupt noch nie gesehen, und war mir gar nicht bewußt das das technisch so funktioniert. Sehr stark auch der sichernde Gepard….diese Fähigkeit gibt es ja leider lange nicht mehr. Herzlichen Dank für diesen Beitrag dieser Übung, die mir ebenfalls neu war.

    Gruß Lars

  5. 2
    Michael Uffmann

    Moin Joachim,

    na da hätte ich das einkaufen auch verschoben 😁. Das nenne ich mal eine Verlegeübung! Abladen über Biberbrücke, Sicherung durch Gepard und dann noch Gewässerübergang mit Biber……was will man mehr. Vielen Dank für deinen Bericht und natürlich die Bilder.

    Gruß
    Michi

  6. 1
    Patrick Wiegmann

    Grüß Dich Joachim.
    Was für ein klasse Bericht den Du da geschrieben hast und dann auch noch die tollen Bilder dazu. Einfach Hammer.
    Ich selber habe leider zu spät von der Übung gehört. Man war das ärgerlich damals. Wenn man mal überlegt was da
    damals alles entladen wurde, kaum zu glauben. Um so schöner ist es Deine Bilder hier in dem Bericht zu sehen.
    Dank Dir dafür. 1 A !!!

    Gruß Patrick

Schreibe einen Kommentar