«

»

2021 Hardheimer Panzerbataillon 363 feuert ersten scharfen Schuss / TrÜbPl Bergen – Galerie + Video

Das Panzerbataillon 363 aus Hardheim meldet sich mit dem ersten Schuss auf der SB 6 auf dem TrÜbPl Bergen durch den Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Pascal Pane, an diesem schönen Montagmorgen, den 17.05.2021 im Funkkreis der Panzertruppen an!

„In Munster schlägt das Herz der Panzertruppen und hier legen wir den Grundstein für ein neues Panzerbataillon“. Mit diesen Worten kündigte die damalige Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen am 6.Dezember 2018 an, dass die Bundeswehr ein neues Panzerbataillon im baden-württembergischen Hardheim aufstellen wird. Am 30. März 2006 verließen nach 42 Jahren Panzerstandort Külsheim die letzten Kampfpanzer des Panzerbataillons 363 in einem feierlichen Rahmen die Prinz-Eugen-Kaserne in Külsheim – ohne Wiederkehr. Mit dem Bataillons- und den Kompaniewappen versehen, marschierten die Leoparden, eskortiert von einer Bell UH-1D, zur Bahnverladung nach Tauberbischofsheim. Dort wurden die Kampfpanzer ein letztes Mal auf die Waggons verladen, um sich per Eisenbahntransport zu ihrem letzten Auftrag auf den Truppenübungsplatz BERGEN auf zu machen und daran anschließend direkt ins Verwahrlager Siegelsbach transportiert zu werden. Nach dem Bahntransport, begann am 3. April 2006 der letzte mehrwöchige Schießplatzaufenthalt mit der 4. Kompanie und Teilen der Stabs- und Versorgungskompanie. Darauffolgend bereitete sich das Bataillon und die übrigen unterstützenden Verbände der Panzergrenadierbrigade 30 sowie weiterer Unterstützungskräfte auf die OSH-Lehrübung „Scharfes Schwert“ auf dem Truppenübungsplatz BERGEN vor. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrübung, wurde der letzte Schießtag am 5. Mai 2006 im Schießübungsraum 1 genutzt, um durch den „letzten“ Külsheimer Kommandeur, Oberst Ingolf Marks sowie seinen S3 Stabsoffizier und stellvertretenden Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Jochen Bitter im Beisein des damaligen Brigadekommandeurs, Generalmajor Josef Dieter Blotz, den letzten Panzerschuss des Panzerbataillons 363 abzugeben – selbstverständlich vom Kommandantensitz.

Im August 2019 traten die ersten Kräfte des Vorkommandos, unter Führung von Herrn Major Esser, ihren Dienst in der CARL SCHURZ KASERNE an und begannen mit der Aufbauarbeit. Dabei sieht die Realisierungsplanung Heer vor, dass der Verband unter Hinzuziehung zweier aktiver Panzerkompanien, namentlich der 4. Kompanie des Gebirgspanzerbataillons 8 aus Bad Frankenhausen und der 3. Kompanie des Gebirgspanzerbataillons 8 aus Pfreimd aufzubauen ist. Im Gegensatz dazu, mussten der Stab, der Stabszug und die 1. Kompanie direkt zu Beginn von Null an aufgebaut werden. Ebenfalls wird die 2. Kompanie wird ab Oktober 2021 von Grund auf neu am Standort HARDHEIM aufgestellt. Zusätzlich ergab sich mit der Stationierungsentscheidung die einmalige Möglichkeit zum Aufbau einer bundeswehreigenen Traditionslinie, verstärkt durch die Namensgebung und den regionalen Bezug, zum „alten“ stolzen Panzerbataillon 363 KÜLSHEIM. Die Zielstellung für den Verband ist es, im Dezember 2022 mit zwei Panzerkompanien die eingeschränkte Ausbildungshöhe (E-) im Gefechtsübungszentrum des Heeres zu erreichen. Daraufhin ist alles ausgerichtet. Mit dem heutigen Tag besteht das Panzerbataillon 363 aus dem Stab und Stabszug, der Versorgungs- und Unterstützungskompanie und zwei verminderten Panzerkompanien. Trotz der Pandemielage und den erheblichen Amtshilfeeinsätzen des Bataillons, insbesondere im Zeitraum Ende Januar bis Anfang März dieses Jahres, bei dem zeitweise bis zu 70% der Soldatinnen und Soldaten gebunden waren, ist es durch die gemeinsame Kraftanstrengung möglich, dass der geplante, erste bataillonsgemeinsame Aufenthalt auf dem Truppenübungsplatz BERGEN durchgeführt wird. Für uns als 363´er ein wichtiger Meilenstein im Fähigkeitsaufbau! Endlich geht es los – denn: was nicht geübt wird, das klappt auch nicht!

Das Team von military-database bedankt sich bei allen Verantwortlichen dass wir an diesem historischen Tag teilnehmen durften.

 

 

GEMEIN SCHAFT

GEMEIN SCHAFT

Gemeinschaftlicher User für Artikel, an denen mehrer Autoren und Fotografen gearbeitet haben.
GEMEIN SCHAFT

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

1 Kommentar

  1. 1
    Christian_27

    Hallo,

    das sind ja fast schon historische Fotos… schön anzuschauen.

    Viele Grüße,
    Christian

Schreibe einen Kommentar