«

»

2022 Iron Hunter – Das Jägerbataillon 91 übt gemeinsam mit dem Royal Regiment of Fusiliers im GÜZ – Galerie + Video

Im Juni führte das Jägerbataillon 91 einen Übungsdurchgang im Gefechtsübungszentrum des Heeres (GÜZ) durch. Unterstützt wurden die Rotenburger Jäger durch Grenadiere des 1st Battalion vom Royal Regiment of Fusiliers aus Tidworth/Wiltshire in Großbritannien. Für die britischen Streitkräfte war diese Übung eine Generalprobe. Erstmalig in der Geschichte des GÜZ trainierte eine britische Einheit in der Colbitz-Letzlinger Heide. Die mit dem Schützenpanzer IFV Warrior ausgerüsteten britischen Grenadiere übten Seite an Seite mit den Soldatinnen und Soldaten des JgBtl91 das Verzögerungsgefecht und um die bisherige Zusammenarbeit weiter zu verbessern und auszubauen. Für diese Übung nutzten die aus Großbritannien angereisten Soldaten die im nordrheinwestfälischen Sennelager stationierten Gefechtsfahrzeuge, die eigens für die königlichen Rotationstruppen dort vorgehalten werden.Wir konnten an zwei Tagen zahlreiche Übungsabschnitte begleiten und spannende Momente in Foto und Video festhalten. Unser Dank geht ausdrücklich an alle teilnehmenden Soldatinnen und Soldaten.Weiterhin danken wir den Herren Oberleutnant Meier und Oberstleutnant Wessel von den Presseabteilungen des JgBtl91 und der 1.Panzerdivision für die vorbildliche und nicht selbstverständliche Zusammenarbeit.

Ralf Schober

 


Lars de Vries

Lars de Vries

Viele Manöver des "Kalten Krieges" hier im Weserbergland prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!
Lars de Vries

Über den Autor

Lars de Vries

Viele Manöver des "Kalten Krieges" hier im Weserbergland prägten mich in der Kindheit und Jugend und waren der Ursprung zu dieser Webseite!

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 7
    Rainer Preuß

    Klasse Bericht und herrliche Bilder. Vielen Dank und macht weiter so!

    Gruß Rainer

  2. 6
    Rene Ziep

    Ich grüße euch .
    Ein starker Eindruck dieser Übung, die ihr uns mitgebracht habt. Sehr schönes Video und klasse Bilder.
    Es bleibt zu hoffen, daß die Zusammenarbeit der deutschen und britischen Streitkräfte weiter intensiviert wird. Das gilt natürlich auch für die anderen Nato- Partner, denn nur gemeinsam sind wir stark.

    Viele Grüße aus der Altmark
    Rene

  3. 5
    Michael Uffmann

    Moin,
    großartig das ihr vor Ort sein durftet und die Übung begleitet habt. Sowas bekommt man nicht alles Tage zu sehen. Ich hoffe das die deutsch-britische Zusammenarbeit vertieft wird. Ich freue mich schon auf weitere Berichterstattung in der Form.
    Gruß
    Michael

  4. 4
    Udo Plaßhenrich

    Hallo Lars , Hallo Ralf
    Erst mal ein großes Dankeschön für die super Berichterstattung mit Video und Bild. War ja von Euch auch nicht anders zu erwarten. Kann den Worten von Ralf nur zustimmen. Die Britische Armee (Freunde) gehört einfach hierher. Seit Jahrzehnten halten sie auf deutschen Boden auch für UNS den Arsch hin um Frieden zu bewahren. Gerade jetzt ist es wichtig mit unserer Bundeswehr und unseren anderen NATO-Staaten Seite an Seite für unserer Sicherheit da zu sein.

    DANKE

    Gruß Udo

  5. 3
    RALF_67

    Hallo zusammen,
    Ich kann mich den Vorschreibern nur uneingeschränkt anschließen.
    Solch binationale Übungen mit Beteiligung der britischen Armee sind zwingend notwendig und werden aufgrund der aktuellen Lage hoffentlich zukünftig wieder vermehrt durchgeführt. Es würde mich auch sehr freuen wenn die britische Armee in diesen schweren Zeiten wieder vermehrt Präsenz in Deutschland zeigen würde.
    Ich danke den teilnehmenden britischen und deutschen Soldatinnen und Soldaten für ihren Dienst zu unser Aller Sicherheit und für die gezeigte Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit uns gegenüber während unseres Besuchs.
    Dank geht natürlich auch an die zuständigen Verantwortlichen die unseren Besuch erst möglich gemacht haben.

    Beste Grüße,
    Ralf Schober

  6. 2
    Patrick Wiegmann

    Nabend,

    ein wirklich gelungender Beitrag der ohne die Zusammenarbeit aller Beteiligten nicht zustande gekommen wäre.
    Bleibt zu hoffen das es in Zukunft auch öfter mal zu solch einer Übung kommen wird wie sie im GüZ jetzt statt gefunden hat.

    Gruß Patrick

  7. 1
    Lars de Vries

    Moin,
    auch von mir an dieser Stelle ein herzliches Danke für die Ermöglichung eines Besuches inkl. dieser Berichterstattung. Absolut großartig das wir als Britenfans dieser Premiere hier beiwohnen durften. Die letzten Warrior fuhren 2019 auf öffentlichen Straßen in Deutschland, der Sound war wie schon 1984 bei meiner ersten “Begegnung” überragend. Es zeichnet sich ab das die Zusammenarbeit der britischen und deutschen Streitkräfte weiter zunimmt, was außerordentlich zu begrüßen ist. Danke an alle Verantwortlichen hier die uns das ermöglicht haben.

    Gruß Lars de Vries

Schreibe einen Kommentar