«

»

2006 – 3rd Regiment Royal Horse Artillery on Exercise at Bergen/Munster – Video Gödecke

Hier zu sehen das 3rd Regiment Royal Horse Artillery aus Hohne bei der Rückverlegung vom TrÜbPl Munster zum TrÜbPl Bergen und anschließender Verlegung in ihren Heimatstandort Hohne im Oktober 2006. Die Verlegung lief über den Wietzendorfer Korridor und über Bleckmar. Anschließend Betankung / Reinigung an der Waschanlage am Truppenlager Hörsten.

Gruß Peter

 


Über den Autor

Peter Goedecke

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 4
    Patrick Wiegmann

    Grüß Dich Peter.

    Wirklich einsame klasse was Du uns hier zeigst. Zahllose Male sind wir damals in Suroide oder auch in Bergen gewesen, ohne einmal die Kamera raus geholt zu haben. Du hast da ein Stück Geschichte spitzenmäßig auf Video fest gehalten. Ganz grosse klasse Peter und ich hoffe da schlummern noch mehr so geniale Sachen bei Dir 🙂
    Viele Grüsse

    Patrick

  2. 3
    Totti

    Moin Peter….ich wußte genau das du noch solche “Schätze” hütest!! Einfach nur klasse dieses Video. Ich glaube nach 2006 kam auch nicht mehr viel von UK in den Bereichen Munster-Süd und Aussenfeuerstellungen. Die aufgerödelten FVs mit altbekanntem Sound und die AS 90 in Kolonne sind einfach nur schön anzusehen. Wirklich “Hammergeil” das du das hier für uns alle zugänglich machst. Ich hoffe wir sehen uns mal wieder bei einer Übung….??

    Grüße

    Totti

  3. 2
    Guenther H.

    Sehr vie Bewegung…man kann sich glücklich schätzen, wenn man in Reichweite, von Truppen-Übungsplätzen wohnt.Somit können sich jene glücklich schätzen, wenn sich jemand dazu entschließt, seine Bilder , oder so wie hier, ein ein excellentes Video aus jenen Regionen hier einstellt!
    Somit kommt auch der mit Abstinenz in Militärischen Angelegenheiten geschlagene, in den Genuss 30 Minuten in andere Sphären abzutauchen.
    Auch wenn es bei uns niemals Engländer in Aktion zu sehen gab, reicht es, wenn man die Augen schließt, und die Soundkulisse der Marschkolonen auf sich wirken lässt…
    In diesem Sinne bleibt nur eines zu schreiben: DANKESCHÖN für’s zeigen!

    Gruß
    Günther

  4. 1
    Lars de Vries

    Moin Peter,

    einfach nur Endgeil. Die kann man da in hundert Jahren noch ablichten…ja scheiße was. Jetzt sind sie schon 3 Jahre weg, und dank dir dürfen wir noch mal den Klängen von FV432, AS90, Bedford und Warrior lauschen. Wenn wir jetzt noch einen Übungsnamen hätten, den konnte ich mit Uwe nicht rausbekommen. Ganz starkes Video, ich danke dir.

    Gruß Lars

Schreibe einen Kommentar