«

»

2013 Bavarian Charger – Gemeinschaftsgalerie + Video

Im Mai 2013 führte die britische Armee ( 20th Armoured Brigade) zusammen mit US Soldaten die teils freilaufende Übung „Bavarian Charger“ in der Oberpfalz durch. Zu Beginn der Übung konnten wir die Bahnverladung der verschiedenen Truppenteile in Paderborn-Sennelager begleiten. In der ersten Manöverphase bis 24. Mai steht das so genannte „Live Firing“ am Truppenübungsplatz Grafenwöhr im Mittelpunkt. Anschließend führt die Truppe im Landkreis Schwandorf eine Gefechtsübung im offenen Gelände durch. Dabei kamen bis zu 1.490 Soldaten, 15 Kettenfahrzeuge und 150 Radfahrzeuge zum Einsatz. Leider kam es hier während der ersten Tage kaum zu freilaufenden Bewegungen. Erst im weiteren Verlauf nahm der freilaufende Teil der Übung an Fahrt auf. Britische Aufklärer und Infanterie waren freilaufend im Gelände unterwegs um die US-OPFOR zu bekämpfen. Weiterhin wurde Infanterie mit Hubschraubern abgesetzt. Zeitgleich wurden am Bahnhof Parsberg große Mengen an Rad-und Kettenfahrzeugen entladen um auf direktem Weg auf den Truppenübungsplatz Hohenfels zu verlegen. In der dritten Phase vom 24. bis 29. Mai kam es zu zusätzlichen Übungsaktivitäten im offenen Gelände. Diese umfasste maximal 95 Radfahrzeuge und 570 Soldaten. Es wurde der Standortübungsplatz Oberviechtach, zwei Bereiche im offenen Gelände im Landkreis Schwandorf und der Standortübungsplatz Pfreimd sowie der Truppenübungsplatz Amberg genutzt. Mit einem großen Abschlussgefecht auf dem Übungsplatz Kummersbrück endete „Bavarian Charger“ für uns. Diese Übung mit gut 2000 Soldaten und 750 Fahrzeugen sollten diese auf zukünftige Konflikte vorbereiten.

Ralf Schober / Lars de Vries

 


GEMEIN SCHAFT

GEMEIN SCHAFT

Gemeinschaftlicher User für Artikel, an denen mehrer Autoren und Fotografen gearbeitet haben.
GEMEIN SCHAFT

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 7
    Uwe S.

    Ja die Aufnahmen sind schon echt gut geworden.
    Nach ein paar Jahren vergisst man fast wie lange wir einfach so rumgestanden und gewartet haben.
    Unvorstellbar viel Regen, Hagel und Kälte – vor allem für die Jahreszeit.
    Hat sich trotzdem gelohnt – wird es wohl so nicht mehr geben.

    Uwe

  2. 6
    PzBrig15

    Eine sehr ausführliche Bilder und Videodokumentation dieser Übung und deren Aufmarschphase. Tolles Material beeindruckend eingefangen von eurem Team unter dem Leader ” Lars”. TOP. Es freut mich das ich mich an dieser Gallerie beteiligen konnte.

  3. 5
    Rainer Preuß

    Hammerfotos und erstklassiges Filmmaterial aus besseren Zeiten. Schön, dass diese Epoche noch einmal auflebt.

    Gruß Rainer

  4. 4
    Patrick Wiegmann

    Nabend.

    Ich weiß seid heute nicht warum ich nicht bei dieser Übung dabei gewesen bin, aber dafür wird es einen triftigen gegeben haben.
    Wie gut das Ihr vor Ort gewesen seid und diese klassen Eindrücke mitgebracht habt. Es hatte sich ja schon abgezeichnet was da mit
    unseren Briten passiert aber das das mit dem Abzug dann so schnell ging hatte ich nicht glauben wollen. Um so schöner ist es dann
    so ein Film und Photo Material von Euch zu sehen. Nur Geil !!!

    Gruß Patrick

  5. 3
    Free Lion

    Ich bin echt sprachlos. Unsere Freunde von der britischen Armee im tiefsten Frankenland. Die Serie fängt – wie meistens – noch harmlos an, mit Bahnverladung und so. Ein Warzenschwein guckt zu (danke Heinz), sieht man hier im Norden ja auch nicht mehr. Aber dann in der Oberpfalz, meine Lieblingsbriten mit Land Rover WMIK bei richtigem Schietwetter. Kolonnen mit Warrior, MAN-Lkw´s etc. Gefechtstandsfahrzeuge, Artillery, es wurde sehr viel geboten. Den Film 3/3 habe ich mir jetzt schon zum dritten Mal angesehen. Vielen Dank an alle aus der Military-Database- Gemeinde, die dieses tolle Foto- und Filmmaterial bereit gestellt haben. So etwas kann und wird heute nicht mehr bei uns geboten. Insofern ein Stück Zeitgeschichte. Besten Dank Eckhard

  6. 2
    Lars de Vries

    Da war schon was geboten….leider sieht man im betrachten der Szenen was man damals so alles falsch gemacht hat, vor allem beim Filmen. Sei es drum…das letzte Mal Sultan im freien Gelände und noch so einiges andere mehr. Das Wetter war teilweise richtig schlecht…Anfang Mai mit Schnefall und dauerregen…und wir saßen im Golf…!!! Die Mannschaft im WMIK…also im offenen Landy waren nicht zu beneiden. In der Gegend um die Grenzlandkaserne wären wir bald verhungert…..junge da ist aber auch totes Land 🙂 Trotzdem war es wie immer schön. Auch waren bei der Verladung fast alle britischen Panzer zugegen die die glorreiche Army hat. Interessant auch die A-10…das Bild entstand ebenfalls am Bahnhof Sennelager. Danke an alle die sich beteiligt haben.

    Gruß Lars

  7. 1
    Guenther H.

    Dem Britenfan muß in anbetracht dieser Bilderflut das Herz übergehen…wieviele da draussen, schwelgen wohl jetzt wieder in alten Erinnerungen!

    Auch dem Freak in den anderen “Besatzungszonen” rufen diese TOP Aufnahmen, wieder Bilder zurück, die früher gang und gäbe waren.
    Wie freute man sich, wenn es mit dem Zug Richtung Nürnberg ging.

    Ab Bahnhof Rot gab es fast immer.etwas militärisches auf den Verschiebegleisen der Güterbahnhöfe zu sehen,wo sich dann der Panzerfan die Nase an der Scheibe plattdrückte…heutzutage ist da meist der “Hund varreckt” um es auf bayrisch zu sagen.

    Ja so änderen sich die Zeiten….
    Bleibt nur noch zu schreiben :DANKESCHÖN für diese Hammer Aufnahmen!

    Gruß
    Günther

Schreibe einen Kommentar