«

»

2019 Green Griffin – Gemeinschaftsgalerie + Video

In der Zeit vom 6.bis 24 Mai fand im Großraum Celle-Bergen-Nienburg unter Führung der Division Schnelle Kräfte (DSK ) aus Stadtallendorf die multinationale Bundeswehr-Übung “GREEN GRIFFIN 2019” statt. Ziel dieser multinationalen Übung mit rund 2500 Soldatinnen und Soldaten war es,die Einsatzbereitschaft der eingesetzten deutsch-niederländischen Air Manoeuvre Task Force zu erhöhen und ein gemeinsames Verständnis der Einsatzkriterien, Planungs-und Befehlsprozesse zu erwerben.

Bei Green Griffin lag ein Szenario der Landes-und Bündnisverteidigung nach Artikel 5 des Nordatlantikvertrags zugrunde. Beteiligt waren sowohl Soldatinnen und Soldaten des deutschen Heeres als auch der niederländischen Koninklijken Landmacht sowie der niederländischen Koninklijken Luchtmacht. Die eingesetzten Großverbände und die Verbände sollten ihren Auftrag im engen deutsch-niederländischen Schulterschluss üben und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Im Rahmen dieser Übung wurden mehrere kombinierte luftbewegliche-und Luftlandeoperationen durchgeführt.

Dabei wurden Fallschirmjäger per Hubschrauber oder Flugzeug zum Einsatzort verbracht oder auch im Sprungeinsatz abgesetzt. Die Luftfahrzeuge starteten während der Übung vom Heeresflugplatz Celle/Wietzenbruch und vom TrÜbPl Bergen. Folgende Einheiten waren an der Übung beteiligt (Quelle Bundeswehr/ DSK) – Joint Electronic Warfare Core Staff – Defensie Helikopter Commando NLD (AH-64 APACHE , CH-47 CHINOOK) – Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst – 10.Panzerdivision – Division Schnelle Kräfte, Luftlandebrigade 1 – 11.Luchtmobiele Brigade NLD (Schaarsbergen,Assen) – Fallschirmjägerregiment 26 und 31 (Zweibrücken , Seedorf) – Transporthubschrauberregiment 10 und 30 (Faßberg , Niederstetten mit Transporthubschrauber NH-90) – Kampfhubschrauberregiment 36 (Fritzlar mit Kampfhubschrauber TIGER) – Bataillon Elektronische Kampfführung 932 (Frankenberg) – Aufklärungsbataillon 3 (Lüneburg) – Regionale Sicherungs-und Unterstützungskräfte des Landeskommandos NRW – 1 x C 130 HERCULES (NLD Koninklijke Luchtmacht)

Auf Einladung der Pressestelle DSK war das Team von Military-Database am 20.Mai im Raum Bad Bodenteich (LK Uelzen) vor Ort. In der Nähe der Ortschaft Kuckstorf wurden im Bereich der Kanalbrücke des Elbe-Seitenkanals eine Luftlandeoperationen durchgeführt. Leider konnte der Einsatz von Fallschirmspringern aufgrund der Wetterlage (zu niedrige Wolkendecke) nicht durchgeführt werden. Per Hubschrauber ( NH-90 und CH-47) wurden Soldaten und Material (als Außenlast Kettenfahrzeuge Wiesel / Mungo / Lohr) im Rahmen zweier Luftlandeoperation rund um die Kanalbrücke auf östlicher Seite abgesetzt. Hierbei und bei der anschließenden Einnahme der Kanalbrücke und des westlichen Kanalufers kam es zu teils heftigen Gefechten mit den Feindkräften “Orange”. Nach vielen Jahren ohne größere freilaufende Übungen wurde während “GREEN GRFFIN 2019” nun endlich einmal wieder einiges in der Öffentlichkeit geboten. Die Bevölkerung zeigte durch zahlreiche Zuschauer deutlich positives Interesse an der Übung. Und genau so sollte es auch sein !!! Unser Dank geht an das Team der Pressestelle der DSK mit Herrn Andre´ Forkert an der Spitze und natürlich an alle beteiligten Soldatinnen und Soldaten die für uns ihren Dienst tun. Nun viel Spaß mit den Eindrücken von der Übung “GREEN GRIFFIN 2019”

Ralf Schober


GEMEIN SCHAFT

GEMEIN SCHAFT

Gemeinschaftlicher User für Artikel, an denen mehrer Autoren und Fotografen gearbeitet haben.
GEMEIN SCHAFT

Über den Autor

GEMEIN SCHAFT

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. 6
    RALF_67

    Hallo zusammen
    Da haben wir trotz der teilweise schwierigen Verhaeltnisse ( kein Sprungwetter) doch noch einiges an Highlights miterleben dürfen.
    Sind doch sehr viele ansehnliche Bilder und ein klasse Video bei raus gekommen.
    War schon klasse dass solch eine Übung heute freilaufend doch tatsaechlich möglich sein kann.

    Auch ich danke den Verantwortlichen der Pressestelle der DSK, allen beteiligten Soldatinnen und Soldaten und den Support-Bilderspendern.

    War ein schöner Tag.

    Viele Grüße,Ralf

  2. 5
    Joerg Waldhelm

    GREEN GRIFFIN – sicher ein Höhepunkt im Übungsjahr 2019. Spektakülare Aufnahmen und Filme, man fühlt sich mitten drin als nur dabei! Vor fünf Jahren hätte man nicht geglaubt, dass so etwas wieder stattfinden wird. Danke an alle Bild- und Filmspender und an Ralf für den informativen Bericht!

    Grüße

    Jörg

  3. 4
    Patrick Wiegmann

    Moin.

    Das war mal wieder wirklich eine Übung die stark an das vergangende von damals erinnern lies. Das hat echt mal wieder spass gemacht,
    obwohl es welche gab die etwas über das Ziel geschossen sind.
    Ich hoffe mal wir werden in Zukunft öfters mal wieder so etwas freilaufend sehen. Das war echt der Hammer. Alle Bilder hier sprechen für sich.

    Viele Grüsse
    Patrick

  4. 3
    Marco Goedecke

    Fast wie früher 🙂

    Wie oft sind wir damals dort am Elbeseitenkanal bei Bodenteich / Wieren nach der Schule mit den Rädern den Panzern hinterhergefahren. In den wilden 80ern liefen im südlichen LK Uelzen teilweise mehrere Übungen gleichzeitig, obwohl die innerdeutsche Grenze nur einen Katzensprung entfernt war. Die US Army flog damals öfters im Tiefflug “Grenzbesucher” mit Black Hawks ein. Diese landeten unweit des jetzigen Übungsgebietes westlich der Wierener Berge….

    Wirklich klasse Fotos und Videos! Nur die Chinook Staub Fotos fehlen, die hatten etwas von Wüstenstimmung…..

  5. 2
    Lars de Vries

    Moin….

    30 Jahre her…..weit gefehlt. Man sieht hier was man freilaufend alles machen kann, kein Problem. Hätte man aber wirklich in die 80´s schieben können. Ganz starke Eindrücke von dieser Übung….23 teilnehmende Hubschrauber, und alle flogen ohne Probleme. Ich hoffe das auch die BW sich für die Chinook entscheidet, es gibt keinen Hubschrauber der mehr getestet wurde, und unsere Partnernationen fliegen ihn auch zum größten Teil. Danke an die Pressestelle der DSK für die Möglichkeit diese Übung so zu begleiten.

    Gruß Lars

  6. 1
    Guenther H.

    Uferlos….Uferlos…in Bild sowie Videomaterial! Man meint in den tiefsten 80ern zu sein! Vor ein paar Jahren, hat man einen für verrückt erklärt, hat man sich zu der Behauptung hinreißen lassen, das solche Szenarien sich wieder in freier Wildbahn abspielen würden.
    Und doch beweisen diese Bilder, das es doch so ist…man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, beim Betrachten dieses SAGENHAFTEN Materials! Und das noch in Gr…a Hype und…ich verkneif mir jetzt, das weitere!
    Bleibt mir nur noch schreiben: GROSSES DANKESCHÖN an alles beteiligten, für’s zeigen!

    Kopfschüttelnde Grüße

    Günther

Schreibe einen Kommentar